"Na Bravo!

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Na Bravo!

    • Frankreich wurde Fußball-Weltmeister im eigenen Land, Gerhard Schröder löste Helmut Kohl als Kanzler ab und das Jahr 1998 endete musikalisch, wie es angefangen hatte: Mit ganz vielen Hits. Die „The Hits 98“ der BRAVO Hits schloss das Jahr 1998 ab. Mit allen Hits, die wir schon auf der BRAVO Hits 20-23 gehört hatten und dazu noch 18 weiteren Songs, die bislang noch auf keiner Compilation vertreten war. Jenni und Andreas haben sich alles angeschaut und sprechen im neuen Podcast darüber.

      Auf der CD1 ist auch schon mit „Believe“ von Cher ein Song, der für viel Gesprächsstoff sorgt. Einer der größten Hits der 90er, aber er sorgte für eine Neuerung in der Musik, die bis heute noch vorhält. Auto-Tune. Auch der Cher-Effekt genannt. Seitdem von tausenden von KünstlerInnen genutzt hatte er seinen populären Anfang bei Cher.

      Bei Oli P. bleibt Jenni und Andreas ein bisschen die Spucke weg. Die meistverkaufte deutschsprachige Single EVER!

      Bei „The Boy Is Mine“ gibt es eine schöne Geschichte, dass sich Brandy & Monica nicht ausstehen konnten und es deswegen keinen einzigen gemeinsamen Auftritt gab.

       

       

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 31.
      01:35:02

      Ende 1998 erlebte eine Zeitenwende. Menschen, die nur Helmut Kohl als Kanzler gekannt hatten, mussten sich an einen Anwalt aus Hannover gewöhnen. SPD und Grüne übernahmen die Regierungsgeschäfte und Gerhard Schröder wurde Kanzler, Joschka Fischer Außenminister und Rudolf Scharping Verteidigungsminister. Alles war neu. Eine Zeitenwende? Ein Neuanfang? Egal.

      Am Tag der konstituierenden Sitzung des Bundestags erschien auch die BRAVO Hits 23. Ein Hitfeuerwerk. Wie immer natürlich.

      Auf der CD1 wurde gleich mal mit den Backstreet Boys eröffnet. Christian Wunderlich dagegen hatte später in Asien großen Erfolg. Bei Jenni und Andreas kommt sein Song nicht so gut an. Auch Dune, T’ee und DJ FK tun sich ein bisschen schwer.

      Auf der CD2 dagegen haben wir eine sehr große Hitdichte zu bewundern. Das fängt schon mal an mit „God is a DJ“ von Faithless und geht über Depeche Mode und „Only When I Lose Myself“ über Des’ree bis hin zu Jennifer Paige.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • Am 21. April 1992 kam die BRAVO Hits 1 heraus, am 29. April 2022 wird die BRAVO Hits 117 erscheinen. Über 4000 Songs, ca. 80 Millionen verkaufte CDs. Die BRAVO Hits sind seit ihrer Gründung eine Erfolgsgeschichte. Jenni und Andreas setzen den BRAVO Hits in jeder Folge von Na Bravo! ein kleines Denkmal. In dieser Spezialausgabe feiern sie den 30. Geburtstag.

      Und dazu haben sie sich zwei besondere Gäste eingeladen. Thorsten Tutzeck von Sony Music verantwortet seit mehr als 20 Jahren die BRAVO Hits. Mit Thorsten hat Andreas über die BRAVO Hits gesprochen: Wie werden die Titel ausgewählt? Wann muss eine neue CD geplant werden? Welche Acts haben auch die erfahrenen Macher der BRAVO Hits überrascht? Und welchen Act haben sie verpasst? Er gibt auch Auskunft darüber, wie die Songs auf der CD gelistet werden und wie es die BRAVO Hits geschafft haben, 30 Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung heute noch Relevanz zu besitzen.

      Im zweiten Teil dieses Podcasts kommt dann unser Stargast zu Wort. Jasmin Wagner geht derzeit wieder als „Blümchen“ auf Clubtour. Sie war auf der BRAVO Hits Party im Lokschuppen in Bielefeld und dort konnte Andreas ein Interview mit ihr bekommen. Sie berichtet darüber, wie es heute ist, wieder als Blümchen aufzutreten. Nervosität vor Auftritten und gibt einige Einblicke hinter die Kulissen der 90er.

      Wir hoffen, euch hat die Spezialfolge gefallen! Beim nächsten Mal sprechen Jenni und Andreas über die BRAVO Hits 23!

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

       

    • 29.
      01:34:50

      Der 13. August ist nicht nur der Tag des Mauerbaus, es ist auch der Tag im Jahr 1998, als die BRAVO Hits 22 erschien. 41 Songs der pure Sommer auf dieser Doppel-CD vereint. Jenni und Andreas wischen beim Zeltfest mit den Songs den Dancefloor auf.

      Am 13. August 1961 wurde der Bau der Mauer gestartet. Am 13. August 1998 wurde an der Bernauer Straße die Gedenkstätte eröffnet und gleichzeitig die BRAVO Hits 22 herausgebracht. Gil Ofarim hatte da auch noch seinen 16. Geburtstag!

      Andreas darf die CD1 vorstellen. Und da wird dem Sommerfeeling des Jahres 1998 schon sehr genüge getan. Was da alles drauf ist! Loona mit Bailando, der Vengabus darf vorbeifahren, Sash!, Dario G, Bellini. Sie sind alle drauf. Auch Janet Jackson möchte sich einen Mann in der Disco aufgreifen. Unterbrochen wird das Sommerfeeling nur zwischendurch von Viva Forever von den Spice Girls. Am Ende darf auch noch Scooter den künstlerischen Höhepunkt seiner Karriere feiern.

      Die CD2 wird dann aber eher dominiert von handgemachter Musik. Rammstein und Witt/ Heppner sowie die Toten Hosen dürfen diese CD eröffnen. Ist „Die Flut“ guilty oder nicht? Nur eine der Fragen, die geklärt werden muss.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 28.
      01:43:42

      Die BRAVO Hits 21 erschien am 29. Mai 1998 und wird von vielen als die bis dato beste Ausgabe der CD-Compilation angesehen. Die beste Ausgabe? Na das wollen sich Jenni und Andreas aber mal genauer ansehen!

      Der 29. Mai ist auch der Geburtstag von Jenni und deswegen muss im ersten Teil natürlich über Geburtstagsfeiern gesprochen werden. Wie liefen die Geburtstagsfeiern bei Jenni und Andreas so?

      Die CD1 eröffnet natürlich mit einigen Krachern, wie man es von den BRAVO Hits so gewöhnt ist. Die Ärzte haben mit „Ein Schwein namens Männer“ eine bis heute zeitlose Hymne geschaffen. Wie ihr Verhältnis zur BRAVO war und ist, wird natürlich auch im Podcast erklärt.

      Auch 4 The Cause und Nana haben Hits auf dieser BRAVO Hits vertreten, die man heute noch kennt. Falco wurde posthum die Ehre zuteil, auf der BRAVO Hits mit „Out of the Dark“ vertreten zu sein.

      Auf der CD2 geben sich auch die Stars die Klinke in die Hand. Jon Bon Jovi, Herbert Grönemeyer, die Guano Apes, Hanson, Nek mit seinem Song Laura non C’e oder auch Boyzone sind auf dieser CD vertreten.

      Im 4. Teil haben Jenni und Andreas mal wieder geschaut, welche Songs auf dieser Compilation gut gealtert sind (Spoiler: Es sind einige!) und welche nicht so gut.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Den Podcast von Jan Müller von Tocotronic und Bela B., in dem sie auch über das Verhältnis der Ärzte zur BRAVO sprechen, findet ihr hier.

      Das Video von den BRAVO All Stars zu „Let The Music Heal Your Soul“ ist ein absoluter Burner!

      Auch das Video von „Bleibt Alles Anders“ von Herbert Grönemeyer hat es in sich.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 27.
      01:33:32

      Die BRAVO Hits sind im Jahr 1998 angekommen. Gerhard Schröder wurde am 2. März von der SPD zum Kanzlerkandidaten ernannt. Sechs Monate später würde er Kanzler werden. Aber dazu kommen wir auch noch in einer der späteren Ausgaben von „Na Bravo!“

      Die BRAVO Hits feierten das erste Mal Jubiläum. Die zwanzigste Ausgabe stand an und die wurde im Booklet gefeiert. Dort wurde der Weg der BRAVO Hits von 1992 bis 1998 aufgezeigt.

      Im heutigen Podcast geht es auch um diese BRAVO Hits 20, die am 2. März 1998 erschien. Jenni und Andreas haben sich mal wieder beide CDs vorgeknöpft und stellen die High- aber auch die Lowlights vor.

      Die CD1 hat sich dieses Mal Jenni ausgesucht. Und sie startet gleich mal mit zwei Knallern. Janet Jackson, die in „Together Again“ ein schwieriges Thema in eine fluffige Uptempo-Nummer packte und Natalie Imbruglia mit ihrem Superhit „Torn“. Es geht aber auch stark weiter auf dieser CD. Young Deenay stellte ihren zu dem Zeitpunkt noch unbekannten Backgroundsänger Sasha vor, der danach ja eine durchaus akzeptable Karriere starten sollte. Dru Hill ist dabei, auch Xavier Naidoo zum ersten Mal. Die Fünf Sterne Deluxe beschließen ein kleines Hitfeuerwerk, das die BRAVO Hits 20 aber auf CD 2 nicht ganz halten kann.

      Klar, mit „Angels“ von Robbie Williams ist einer der größten Hits der 90er Jahre auf dieser CD enthalten. Doch wir müssen auch sagen, dass die CD 2 viel Füllmaterial zu bieten hat. Andreas ist bei dem ein oder anderen Song dennoch begeistert!

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Die Parodie auf „Torn“ von Natalie Imbruglia aus der Sendung „Switch“ könnt ihr hier noch mal nachschauen. „Das Sofa kommt nach vorn…!“

      Dass das Original von „Torn“ schon ziemlich cool klingt, könnt ihr hier hören.

      Garland Jeffreys war Originalkünstler von „Matador“, hatte mit 1991 aber noch mal einen richtigen Hit. Und: Das Video wurde von Anton Corbijn gedreht. Anschauen!

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

       

    • 26.
      01:27:27

      Es ist soweit! Nach vier regulären Ausgaben wird das Jahr 1997 mit „The Hits 97“ abgeschlossen. Eine Doppel-CD mit riesiger Hitdichte!

      Jenni und Andreas haben sich die Songs auf der neuesten Ausgabe der BRAVO Hits angeschaut und über die gesprochen, die nicht auf den bisherigen CDs vertreten waren. Im ersten Teil sprechen die beiden aber insgesamt über die Songs, die zwar erfolgreich waren, aber auf den BRAVO Hits nicht vertreten waren. Aqua zum Beispiel, oder Toni Braxton. Auf der CD1 sind dann Künstler wie Alina oder Cappuccino zu hören. Kennt ihr nicht mehr? Macht nichts, Andreas und Jenni stellen sie euch vor. The Prodigy ziehen auf der CD2 alles auf links und Dario G macht Stücke für den Sonnenaufgang.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Robert Miles hatte mit „One & One“ Edyta Gorniaks Originalversion gecovert.

      Dario G hat ein Sample von der Dreampop-Band Dream Academy für seinen Hit „Sunchyme“ genutzt. Erkennt ihr das?

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 25.
      01:35:34

      Andreas und Jenni sind noch immer im Jahr 1997 und haben sich für heute die BRAVO Hits 19 vorgenommen und durchgehört.

      Der 3. November 1997, an dem die BRAVO Hits 19 erschien, war auch der Tag, an dem der Film „Spiceworld“ über die Spice Girls in die Kinos kam. Und die Spice Girls sind auch auf dieser CD vertreten, mit dem diesen Podcast namensgebenden Song.

      Jenni und Andreas sind sich nicht einig, ob diese CD an die Qualität der Bravo Hits 18 herankommt. Was man aber sagen kann: Es sind wieder diverse Weltstars vertreten. Janet Jackson zum Beispiel, die Spice Girls, oder auch die alten Herren der Rolling Stones, die 1997 ihr Album „Bridges To Babylon“ veröffentlichten und deren erste Single „Anybody Seen My Baby“ wir hier hören.

      Auch deutsche Künstler sind am Start. Thomas D mit seiner ersten Single, Der Wolf, Oceana und Sabrina Setlur, um nur einige zu nennen.

      Insgesamt wieder ein bunter Strauß des kompletten Musikkosmos aus dem Jahr 1997!

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 24.
      01:42:52

      Die Bravo Hits 18 wurden Ende August 1997 veröffentlicht. Die Bandbreite und die Anzahl der Hits auf dieser Doppel-CD sind bis dato vielleicht unerreicht. Jenni Wu und Andreas Thies begrüßen euch auch im neuen Jahr wieder mit den Bravo Hist.

      Wir gehen ins Jahr 1997 zurück. Das Oder-Hochwasser beherrschte die Schlagzeilen. Der Tod von Lady Di erschütterte das Vereinigte Königreich. Die Love Parade brachte über eine Million Tanz- und Feierwütige auf die Straßen Berlins.

      Es war der Sommer, in dem The Verve einen der größten Hits des Jahres veröffentlichten. „Bitter Sweet Symphony“ ist bis heute der größte Hit der Band. Das Problem? Sie haben damit kaum einen Cent verdient. Warum, das berichtet Andreas, wenn er die CD 2 vorstellt.

      Auf der CD1 bringt uns Jenni schon den Dance- und Technoklassikern näher. „Meet Her At The Love Parade“ oder „Sunshine“ sind essenzielle Stücke dieses Sommers.

      Der SZ-Artikel zum Thema Sommerloch im Jahr 1997.

       

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • It’s beginning to look a lot like Christmas. So auch bei Na Bravo! Der offizielle BRAVO Hits Podcast legt auch heute wieder eine Weihnachts-CD auf.

      Dieses Mal ist es die BRAVO Christmas Hot & Holy II, die Jenni und Andreas in den Mittelpunkt des Podcasts stellen. Nachdem die BRAVO Dance X-Mas noch die Kugeln vom Baum schüttelte und das Lametta durch die Wohnung fegte, geht es heute etwas besinnlicher zu. Aber sind das denn alles Weihnachtssongs auf der BRAVO Christmas Hot & Holy? Schließlich ist auch Blümchen hier vertreten mit ihrem Song „Gib mir noch Zeit“. Manche Songs wurden auch noch ein zweites Mal aufgenommen, dieses Mal allerdings mit dem Zusatz „Christmas“. So hatte man eine Version für das ganze Jahr und eine für die spezielle Weihnachtszeit.

      Doch im ersten Teil müssen Jenni und Andreas erst mal über den polarisierendsten Song der Weihnachtsgeschichte sprechen. „Last Christmas“ von Wham wird entweder geliebt oder gehasst. Aber das Video, das 1984 in Saas-Fee aufgenommen wurde, hat Andreas‘ und Jennis Herz erwärmt.

      Die Live-Version von Bruce Springsteens „Santa Claus Is Coming To Town“ ist wunderschön und muss wieder und wieder gehört werden!

      Der Spiegel-Artikel zum Videodreh von „Last Christmas“ ist hier zu finden.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    14-tägig
    Na Bravo! Der offizielle BRAVO Hits® Podcast schaut mit nostalgischem Blick auf die inzwischen über 100 Ausgaben alte Historie eines der größten Flaggschiffe, das die Musikindustrie in den 90er Jahren auf den Markt brachte. Jenni Wu und Andreas Thies schauen in jeder Ausgabe auf eine BRAVO-Hits-Compilation. Welche Stücke kommen darauf vor? Welche sind zu Klassikern geworden und welche völlig zurecht vergessen? Welche Songs sind gut gealtert? Welche eher nicht so gut? Na Bravo nimmt euch mit auf die Zeitreise!

    Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinmusikpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.

    Jetzt Abonnieren