"Oasis

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Oasis

    Nr.
    Titel
    Länge
    • 16.
      01:43:01

      Der 16.2.1996 war der Tag, an dem die Bravo Hits 12 erschien. Es ist laut der Bravo aus der Woche ein „Hit-Paket zum Abheben“! Das fällt auf der CD1 noch nicht so auf, obwohl auch da schon einige wirkliche Kracher vertreten sind. Masterboy zum Beispiel oder auch Scooter mit „Back in the UK“. „Missing“ von Everything But The Girl konnte besonders wegen der Stimme von Tracey Thorn überzeugen.

      Auf CD2 findet man vielleicht den hartnäckigsten Ohrwurm der 90er Jahre. Lemon Tree von Fools Garden. Ein Song, der vielleicht auch aufgrund seiner Leichtigkeit zu einem Riesenhit wurde. Jenni stellt CD1 vor, Andreas kümmert sich um die CD2.

      Im letzten Teil sprechen Jenni und Andreas über die gut gealterten Songs und die ihrer Meinung nach am schlechtesten gealterten Songs. Natürlich haben sie auch ihr guilty pleasure rausgehauen. Und welche Künstler haben Jenni und Andreas schon mal live gesehen? Und könnte man aus der Besetzung auch ein schönes Festival bauen? Hört rein!

      Andreas spricht im Podcast „Taxi Cab“ von Tracey Thorn an, eine Coverversion eines Songs von Vampire Weekend. Das Video dazu findet ihr hier.

      Andreas spricht über eine Serie, die ihm sehr gefiel. Sie hieß in Deutschland wirklich „Full House“, war aber in den USA als „Rags to Riches“  bekannt.

      Das Video zu „Knockin“ von Double Vision findet ihr hier.

      „Und krieg ich diese Geilung, brauch ich sexuelle Heilung.“ 

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • Familienalbum der Musikpodcast, das sind Andreas, der „Oldie“ und seine Söhne Christoph, der „Analytiker“ und Sebastian, der „Musiker“.

      In Folge 14 behandeln wir folgende Alben:

      „1984“ – Van Halen (Andreas)

      „HELL“ – Die Ärzte (Sebastian)

      „(What’s The Story) Morning Glory“ – Oasis (Christoph)

      Als Hausaufgabe für Folge 15 haben wir folgende Alben ausgesucht:

      „Sehr Verstörte Damen und Herren“ – Phrasenmäher (Sebastian)

      „As Long As You Are“ – Future Islands (Christoph)

      „The Turn Of A Friendly Card“ – The Alan Parsons Project (Andreas)

    • 5.
      20 Okt 2020
      02:22:58

      Meine Gästin in Folge 05 ist Puschi (Twitter: @puschi22), die, genau wie Clemens aus Folge 04, in der DDR aufgewachsen ist. Sie erzählt mir, wie sie die Wendezeit wahrgenommen hat und welche Bedeutung die ostdeutsche Musik in ihrer Jugend spielte.

      Wir reden u.a. über die Ohrwurm-Qualität ihres Mixtapes, über Schützenfeste und auch kurz über Boygroup-Hysterie. Für den Take That-Part möchte ich in diesem Zusammenhang eine Content-Warnung aussprechen, da das Thema Suizid aufkommt. Wer dieses vermeiden möchte, sollte bitte ca. 12 Minuten vorspulen.

      Wie gewohnt könnt ihr das Mixtape meiner Gästin auf Spotify anhören.

      Seite A

      Scooter – Hyper Hyper
      City – Am Fenster
      Scorpions – Wind of Change
      Bon Jovi – Never say goodbye
      Puhdys – Alt, wie ein Baum
      Bon Jovi – Livin’ on a prayer
      Das Modul – Computerliebe*
      Mark Oh – Love Song
      Bon Jovi – In these Arms
      Prince Ital Joe feat. Marky Mark – United

      Seite B

      Pur – Wenn sie diesen Tango hört**
      Fury in the Slaughterhouse – Time to Wonder
      Take That – Never forget
      (Zillertaler) Schürzenjäger – Einmal eines Tages
      Oasis – Don’t look back in Anger
      Oasis – Wonderwall
      Fettes Brot – Jein
      Michael jackson – Heal the World

      * Die Version von Das Modul ist leider nicht auf Spotify.
      ** Dies ist die Remastered Version von 2002

      —-
      Mixtape mit 16 findet ihr auch auf Twitter und Instagram. Schickt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mit mir über euer persönliches Mixtape mit 16 reden wollt. Dabei ist es egal, ob es eine reale oder nachträglich zusammengestellte Kassette ist, es geht darum was die Musik euch damals und/oder heute bedeutet hat.

       

    • 3.
      01:22:44

      Meine Gästin in Folge 03 ist Schnoerpsel (Twitter: @schnoerpsel), die mitverantwortlich für die Existenz dieses Podcasts ist. Wir reden ausführlich über ihr Mixtape und geraten dabei das eine oder andere Mal, vor allem auf Seite B, in den Fanboy, bzw Fangirl-Modus, wodurch diese Folge deutlich länger geworden ist. Desweiteren habe ich mich bemüht die Musikausschnitte diesmal etwas lauter zu machen.

      Wie gewohnt könnt ihr das Mixtape von Schnoerpsel auf Spotify anhören.

      Seite A
      Portishead – Humming
      Texas – Say what you want
      Nick Cave – Into my arms
      Van Morrison – Piper at the Gate of Dawn
      Radiohead – Karma Police
      Del Amitri – Make it always too late
      Matchbox 20 – Hang
      Tocotronic – Sie wollten uns erzählen
      Oasis – Stand by me
      Dream Theater – Hollow Years

      Seite B
      Buena Vista Social Club – Chan Chan
      Depeche Mode – It’s no good
      Tito & Tarantula – After Dark
      Foo Fighters – Everlong
      Faith No More – Ashes to Ashes
      Pennywise – Society
      Sepultura – Refuse/Resist (Live)
      Prodigy – Firestarter
      Clawfinger – Biggest & The Best
      Beastie Boys – 3 MCs & 1 DJ
      Guano Apes – Open your Eyes
      Blur – Song 2

      —-
      Mixtape mit 16 findet ihr auch auf Twitter und Instagram. Schickt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mit mir über euer persönliches Mixtape mit 16 reden wollt. Dabei ist es egal, ob es eine reale oder nachträglich zusammengestellte Kassette ist, es geht darum was die Musik euch damals und/oder heute bedeutet hat.

    Jetzt Abonnieren