"Radio

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Radio

    Nr.
    Titel
    Länge
    • Es ist einer der großen 80er-Ohrwürmer: ‚St. Elmo’s Fire (Man In Motion)‘ von John Parr. Der Hit ist für den gleichnamigen Teenie-Film aus den 80ern geschrieben worden, mit unter anderem Demi Moore und Andie MacDowell in den Hauptrollen. Allerdings hat der Song kaum einen Bezug zur Handlung im Film.

      Inspiration durch einen Helden

      John Parr schreibt den Song gemeinsam mit Hit-Produzent David Foster. Sie beide sind zu dieser Zeit beeindruckt von der unglaublichen Willensstärke eines jungen Mannes aus Kanada, der fast schon übermenschliche Kräfte entwickelt hat, um sich der Herausforderung seines Lebens zu stellen.

      Motivations-Hymne

      Der Hit strotzt nur so vor Energie und Zuversicht, ist ein echter Motivations-Booster. Das hängt eng zusammen mit der Hauptfigur des Songs, für die Aufgeben keine Option ist. Um wen es geht? Hört Ihr in dieser Episode.

      Falls Euch der Podcast gefällt, dann abonniert ihn doch direkt – ich würde mich freuen!

      Die Playlist zum Podcast bei Spotify findet Ihr hier:

      Feedback? Gerne! Hier:

      https://www.facebook.com/derkuehnefabian/
      https://www.instagram.com/derkuehnefabian/

    • 09.
      13:58

      Platz 1 der Charts in 25 Ländern! Dieses Kunststück gelingt Europe 1986 mit ihrem Riesen-Erfolgs-Hit ‚The Final Countdown‘. Ein Hit, der auf keiner guten Silvesterparty fehlen darf und der in jedem Stadion die Stimmung auf den absoluten Höhepunkt bringt…

      Schlüsselmoment im Nachtclub

      Die Geschichte zu diesem Hit beginnt in der Schule von Europe-Sänger Joey Tempest – und zwar schon lange, bevor der Song aufgenommen war. Ein Schlüsselmoment ist dann später der gemeinsame Besuch eines Nightclubs. Was da passiert ist? In dieser Episode erfahrt Ihr es.

      Inspiration durch Bowie

      Indirekt hatte David Bowie großen Einfluss auf den Song. Die Gemeinsamkeiten zwischen ihm und Europe sind ja eigentlich eher überschaubar. Wie Bowie diesen Hit ohne eigenes Zutun vorangebracht hat, hört Ihr hier im Podcast.

      Falls Euch der Podcast gefällt, dann abonniert ihn doch direkt – ich würde mich freuen!

      Die Playlist zum Podcast bei Spotify findet Ihr hier:

      Feedback? Gerne! Hier:

      https://www.facebook.com/derkuehnefabian/
      https://www.instagram.com/derkuehnefabian/

    • 08.
      11:33

      Dieser Song macht Ed Sheeran vom Nobody zum Superstar: ‚The A  Team‘. Jahrelang hat er vorher schon Musik gemacht – im Jahr 2011 gelingt ihm mit diesem Hit der große Durchbruch.

      Trauriges Schicksal

      Die Inspiration zum Songtext bekommt er auf einer Benefizveranstaltung für Obdachlose. Er lernt dort eine junge Frau namens Angel kennen. Ihre persönliche Geschichte macht Ed Sheeran sehr betroffen. Ihr Schicksal lässt ihm keine Ruhe und er schreibt diesen Song.

      Die Bedeutung des Songtitels

      Nicht jedem erschließt sich auf Anhieb, warum der Hit ‚The A Team‘ heißt. Dabei ist die Erklärung von Ed Sheeran dazu total einleuchtend. Ihr hört sie in dieser Episode des Podcasts. Außerdem erfahrt Ihr hier, welcher Song vom Album sein heimlicher Favorit war.

      Falls Euch der Podcast gefällt, dann abonniert ihn doch direkt – ich würde mich freuen!

      Die Playlist zum Podcast bei Spotify findet Ihr hier:

      Feedback? Gerne! Hier:

      https://www.facebook.com/derkuehnefabian/
      https://www.instagram.com/derkuehnefabian/

    • Es ist einer der größten 90er-Hits und er ist auf einem der erfolgreichsten Film-Soundtracks aller Zeiten veröffentlicht worden: ‚I Will Always Love You‘ von Whitney Houston. Zwölf Millionen Mal hat sich ihre Single verkauft – ein Wahnsinnserfolg!

      Ursprünglich ein Country-Song

      Was viele nicht wissen: Der Song ist gar nicht von Whitney Houston, sie hat ihn „nur“ gecovert. Das Original ist ein Country-Song von Dolly Parton. Und zu diesem Song gibt es natürlich auch eine Geschichte: Mit ihm hat sie sich von einer für sie sehr wichtigen Person verabschiedet.

      Ein Korb für Elvis

      Auch der King Of Rock’n’Roll wollte ein Cover aufnehmen. Aber er durfte nicht. Und war daran selbst Schuld bzw. sein Manager. Was der Grund war? Hört Ihr in dieser Episode von „Kühnes Hitgeschichten“. Viel Spaß!

      Falls Euch der Podcast gefällt, dann abonniert ihn doch direkt – ich würde mich freuen!

      Die Playlist zum Podcast bei Spotify findet Ihr hier:

      Feedback? Gerne! Hier:

      https://www.facebook.com/derkuehnefabian/
      https://www.instagram.com/derkuehnefabian/

    Jetzt Abonnieren