"Scooter

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Scooter

    Nr.
    Titel
    Länge
    • 29.
      13 Apr 2022
      01:34:50

      Der 13. August ist nicht nur der Tag des Mauerbaus, es ist auch der Tag im Jahr 1998, als die BRAVO Hits 22 erschien. 41 Songs der pure Sommer auf dieser Doppel-CD vereint. Jenni und Andreas wischen beim Zeltfest mit den Songs den Dancefloor auf.

      Am 13. August 1961 wurde der Bau der Mauer gestartet. Am 13. August 1998 wurde an der Bernauer Straße die Gedenkstätte eröffnet und gleichzeitig die BRAVO Hits 22 herausgebracht. Gil Ofarim hatte da auch noch seinen 16. Geburtstag!

      Andreas darf die CD1 vorstellen. Und da wird dem Sommerfeeling des Jahres 1998 schon sehr genüge getan. Was da alles drauf ist! Loona mit Bailando, der Vengabus darf vorbeifahren, Sash!, Dario G, Bellini. Sie sind alle drauf. Auch Janet Jackson möchte sich einen Mann in der Disco aufgreifen. Unterbrochen wird das Sommerfeeling nur zwischendurch von Viva Forever von den Spice Girls. Am Ende darf auch noch Scooter den künstlerischen Höhepunkt seiner Karriere feiern.

      Die CD2 wird dann aber eher dominiert von handgemachter Musik. Rammstein und Witt/ Heppner sowie die Toten Hosen dürfen diese CD eröffnen. Ist „Die Flut“ guilty oder nicht? Nur eine der Fragen, die geklärt werden muss.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 21.
      24 Nov 2021
      01:53:45

      Die letzte „reguläre“ Ausgabe im Jahr 2021 führt Jenni und Andreas in den Mai 1997. Am Tag, als Borussia Dortmund in München die Champions League gewann. Es war auch der Tag vor Jennis Geburtstag, zwei Tage vor Andreas‘ 21. Geburtstag. Und wie die beiden erklären, verliefen die Geburtstagsfeiern durchaus unterschiedlich.

      Doch es geht um die Bravo Hits 17, die auf CD1 gleich mal von einem der Superhits in diesem Jahr eröffnet wird. „Lonely“ von Nana. Auf Song 3 muss dann darüber gesprochen werden, ob Werk und Künstler voneinander getrennt werden können. R. Kelly war in den 90ern der größte R&B-Star der Welt. Inzwischen ist er ein verurteilter Sexualstraftäter.

      Über zwei Hits der Indie-Disco von Skunk Anansie und Depeche Mode (trug Andreas in der Box ein Flanell- oder Jeanshemd?) geht es dann Richtung Jam & Spoon, bis Tic Tac Toe mit einem exklusiven Song für die Bravo Hits diese CD beenden.

      Auf der CD2 gibt es dann erst mal wieder drei Superhits. Members of Mayday, Scooter und Rammstein sorgen für Faustwegschmeißer bzw. genug Pyro, um alle Hörerinnen und Hörer wieder auf Trab zu bringen.

      DJ Bobo und Bed & Breakfast, deren Video mal wieder bei einer Party voll mit gut gelaunten Menschen spielt, bilden den hinteren Teil. Bei Jonny Right erzählt Jenni dann noch mal eine richtig lustige Geschichte, bis *NSYNC die CD2 beschließen.

      Im letzten Teil werden natürlich auch wieder die Awards der am besten gealterten Songs vergeben. Außerdem gibt es zwei Guilty Pleasures.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

      Das Sample aus „Du liebst mich nicht “ von Sabrina Setlur ist im Original von Club Nouveau.

      „Surviving R. Kelly“ ist eine Dokumentation, die sich mit den Vorwürfen gegen den Künstler beschäftigt. Der Podcast dazu ist hörenswert.

      Das Video von Jonny Right findet ihr hier. Dort in den Kommentaren ist auch die Geschichte von JD Daniele zu finden, der behauptet, Jonny Right gewesen zu sein.

      Sashs Videokunst zu „Ecuador“ findet ihr hier.

      Anton Corbijn hat mit dem Video zu „It’s No Good“ von Depeche Mode ein kleines Kunstwerk geschaffen.

       

       

    • 19.
      27 Okt 2021
      01:50:22

      Im Jahr 1996 gab es keine Best of Jahres-BRAVO Hits, sondern eine vierte reguläre Ausgabe, die BRAVO Hits 15. Jenni und Andreas haben sich natürlich auch diese Ausgabe wieder mal vorgenommen und geschaut, welche Titel drauf waren, welche gut und welche schlecht gealtert sind und ein kleines Geheimnis haben sie um ihr Guilty Pleasure gemacht.

      Auf der CD1 finden sich unter anderem Perlen wie „Too Much Love Will Kill You“, das ziemlich genau am 5. Jahrestag von Freddie Mercurys Tod den Weg auf diese BRAVO Hits schaffte. Auch dabei: Caught In The Act, die Spice Girls Jamiroquai oder die Ghetto People. Über dessen Erfinder Detlef Malinkewitz hat Jenni einige interessante Dinge zu berichten.

      Auf der CD2 werden die Backstreet Boys vorstellig. Ihre Ballade „Quit Playing Games (With My Heart) hat es aber nur auf Platz 26 der besten Boyband-Songs aller Zeiten beim Rolling Stone geschafft!

      Auch auf der CD 2: Scooter mit einer Coverversion von Marc Cohn’s „Walking In Memphis“, Blümchen oder der Pumuckl.

      Im letzten Teil sprechen Jenni und Andreas über die gut gealterten Songs und die ihrer Meinung nach am schlechtesten gealterten Songs. Natürlich haben sie auch ihr guilty pleasure rausgehauen. Jenni und Andreas überlegen auch, ob auch andere Künstler Coverversionen dieser Songs hätten singen können. Ein Gedankenexperiment!

       

      Den Wauzi-Werbespot, den Andreas im Podcast anspricht, findet ihr hier.

       

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

      Nachfolgend alle Songs. die angespielt werden:

       

      Donna Lewis – I Love You Always Forever

      Published in Warner Chappell Music

      1996 ATLANTIC RECORDING CORP.

       

      Spice Girls – Say You’ll Be There

      Published by Windswept Pacific

      1996 Virgin Records LTD

       

      Die Fantastischen Vier – Raus

      Published by Edition Vierte Dimension of EMI Music Publishing GmbH

      1996 Sony Music Entertainment Germany

       

      Ghetto People feat. L-Viz – In The Ghetto

      Published by SCREEN GEMS/ EMI Music Publishing

      1996 Sony Music Entertainment Germany

       

      Cucumber Men – Ich kenn den Bruder dessen Freundin hat ne Schwester deren Vater…

      Published by Manuskript

      1996 Mercury Records GmbH

       

      Solid Harmonie – Got 2 Have Ya

      Published by Sony/ ATV Music Publishing

      1996 Park Lane Enterprises

       

      Backstreet Boys – Quit Playing Games

      Published by Creative Science/ Mega Song Publishing APS

      1996 Zomba Recording Corporation

       

      Faithless – Salva Mea

      Published by Champion/ BMG/ Copyright Control

      1996 CHEEKY Records

       

      Apollo Four Forty – Krupa

      Published by Reverb Music Ltd

      1996 Sony Music Entertainment

       

      Pumuckl – Hurra, Hurra, der Pumuckl ist da

      Published by Checkpoint Publ./ Akkord Musikverlag

      1996 EMI Electrola GmbH

       

      Farahy – Wake Up (Ding-A-Dang-Dong)

      Published by Edition Toyco/ Siegel

      1996 Sony Music Entertainment

       

      Dune – Who Wants To Live Forever (South Bound Mix)

      Published by Queen Music Ltd/ EMI Music Publishing Germany

      1996 ORBIT Records GmbH

       

      Blackstreet feat. Dr. Dre – No Diggity

      Published by Donril Music/ Zomba Enterprises

      1996 Interscope Records

       

      Jamiroquai – Virtual Insanity

      Published by EMI Music Publishing

      1996 Sony Music Entertainment

       

      Caught In The Act – Bring Back The Love

      Published by Skratch Music/ Reverb Music

      1996 ZYX Music GmbH

       

      The Bates – Poor Boy

      Published by Melodie der Welt

      1996 Virgin Schallplatten GmbH

       

      Just Friends – Hello There

      Published by Grundy/ BMG Ufa

      1996 „edel“ media & entertainment GmbH

       

      Fun Factory – I Love You

      Published by LR Musikverlag/ Warner Chappell

      1995 Regular Records/ Marlboro Music

       

      Acts United – We Are The Champions

      Published by Queen Music Ltd

      1996 Akropolis Musik & Film GmbH

       

      Interactive – The Sun Always Shines On TV

      Published by ATV Music Corp.

      1996 Upright Songs

       

    • 16.
      1 Sep 2021
      01:43:01

      Der 16.2.1996 war der Tag, an dem die Bravo Hits 12 erschien. Es ist laut der Bravo aus der Woche ein „Hit-Paket zum Abheben“! Das fällt auf der CD1 noch nicht so auf, obwohl auch da schon einige wirkliche Kracher vertreten sind. Masterboy zum Beispiel oder auch Scooter mit „Back in the UK“. „Missing“ von Everything But The Girl konnte besonders wegen der Stimme von Tracey Thorn überzeugen.

      Auf CD2 findet man vielleicht den hartnäckigsten Ohrwurm der 90er Jahre. Lemon Tree von Fools Garden. Ein Song, der vielleicht auch aufgrund seiner Leichtigkeit zu einem Riesenhit wurde. Jenni stellt CD1 vor, Andreas kümmert sich um die CD2.

      Im letzten Teil sprechen Jenni und Andreas über die gut gealterten Songs und die ihrer Meinung nach am schlechtesten gealterten Songs. Natürlich haben sie auch ihr guilty pleasure rausgehauen. Und welche Künstler haben Jenni und Andreas schon mal live gesehen? Und könnte man aus der Besetzung auch ein schönes Festival bauen? Hört rein!

      Andreas spricht im Podcast „Taxi Cab“ von Tracey Thorn an, eine Coverversion eines Songs von Vampire Weekend. Das Video dazu findet ihr hier.

      Andreas spricht über eine Serie, die ihm sehr gefiel. Sie hieß in Deutschland wirklich „Full House“, war aber in den USA als „Rags to Riches“  bekannt.

      Das Video zu „Knockin“ von Double Vision findet ihr hier.

      „Und krieg ich diese Geilung, brauch ich sexuelle Heilung.“ 

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 13.
      01:34:38

      Eine Bravo Hits mit den Schlümpfen und Ernie aus der Sesamstraße. Die kann ja nicht schlecht sein! Ist sie auch nicht. Die Bravo Hits 10 hatte einige Hits im Gepäck.

      Wir schreiben den Mai 1995, es gab schon die ersten Gerüchte rund um eine Trennung von Take That, die Welt schaute auf Robbie, Gary und Konsorten. Auch auf der Bravo Hits 10 waren sie vertreten. In Ermangelung einer neuen Single aber mit einem Beatles Medley.

      Der große Hit auf der Bravo Hits 10 ist aber sicherlich Conquest of Paradise von Vangelis. Und wer denkt denn bitte bei dem Song nicht an einen Boxer, der im Bademantel, den Kopf zu Boden gerichtet, Richtung Boxring geht? Henry Maske hatte den Song berühmt gemacht, drei Jahre nach seiner Veröffentlichung.

      Ansonsten: Viel Dance und Techno dabei. Scooter und DJ Bobo dürfen natürlich nicht fehlen, auch La Bouche und Stefan Raab und die Bekloppten sind dabei.

      Im letzten Teil vergeben Jenni und Andreas natürlich auch wieder ihre Awards. Welche Songs sind am besten gealtert? Welche am schlechtesten? Und welche Künstler haben Jenni und Andreas schon mal live gesehen? Hört rein!

      Das Interview mit Lou Reed findet ihr hier (leider nur für Abonnenten).

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

      Die Spotify-Playlist mit den unserer Meinung nach gut gealterten Songs könnt ihr hier abonnieren!

    • 11.
      2 Jun 2021
      01:35:45

      1994. Der Kaufhaus-Erpresser Dagobert wird in einer Telefonzelle in Berlin gefasst. Der Tunnel unter dem Ärmelkanal von Calais nach Folkestone wird erröffnet. Der frühere Footballstar und Schauspieler O. J. Simpson wird des Mordes an seiner Frau. 20x wird im Superwahljahr 1994 gewählt. Was für ein Jahr. Was für ein Jahr auch für die Bravo Hits, die sich in diesem Jahr als Pop-Sampler Nummer 1 in Deutschland etabliert hatte. Auf der Bravo Hits best of 1994 wurde dies auch noch mal in CD-Form manifestiert.

      Jenni und Andreas haben mal wieder eine neue Bravo Hits auf Herz und Nieren geprüft. Heute ist die „Best of 94“ dran, die das beste aus den Bravo Hits 6 bis 8 noch mal bündelte und noch mal knapp 20 neue Songs enthielt, die auf keiner der vorherigen CDs drauf waren. Darunter solche Weltstars wie die Rolling Stones, REM etc.

      Im ersten Teil haben Jenni und Andreas auch ein kleines Quiz gespielt mit Fragen zum Jahr 1994. Könnt ihr noch DJs und Künstler aufzählen, die Scooter in ihrem Mega-Hit „Hyper Hyper“ gegrüßt haben?

      Im letzten Teil vergeben Jenni und Andreas natürlich auch wieder ihre Awards. Welche Songs sind am besten gealtert? Welche am schlechtesten? Und welcher Song hat den unsinnigsten Text? Hört rein!

      Die Live-Version von „Babe“ von Take That, die Andreas anspricht, findet ihr hier.

      Den Auftritt von Mr. President bei der Harald Schmidt Show könnt ihr hier sehen.

      Wie Steven Tyler die amerikanische Hymne massakrierte, sehr ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

      Die Spotify-Playlist mit den unserer Meinung nach gut gealterten Songs könnt ihr hier abonnieren!

    • 5.
      20 Okt 2020
      02:22:58

      Meine Gästin in Folge 05 ist Puschi (Twitter: @puschi22), die, genau wie Clemens aus Folge 04, in der DDR aufgewachsen ist. Sie erzählt mir, wie sie die Wendezeit wahrgenommen hat und welche Bedeutung die ostdeutsche Musik in ihrer Jugend spielte.

      Wir reden u.a. über die Ohrwurm-Qualität ihres Mixtapes, über Schützenfeste und auch kurz über Boygroup-Hysterie. Für den Take That-Part möchte ich in diesem Zusammenhang eine Content-Warnung aussprechen, da das Thema Suizid aufkommt. Wer dieses vermeiden möchte, sollte bitte ca. 12 Minuten vorspulen.

      Wie gewohnt könnt ihr das Mixtape meiner Gästin auf Spotify anhören.

      Seite A

      Scooter – Hyper Hyper
      City – Am Fenster
      Scorpions – Wind of Change
      Bon Jovi – Never say goodbye
      Puhdys – Alt, wie ein Baum
      Bon Jovi – Livin’ on a prayer
      Das Modul – Computerliebe*
      Mark Oh – Love Song
      Bon Jovi – In these Arms
      Prince Ital Joe feat. Marky Mark – United

      Seite B

      Pur – Wenn sie diesen Tango hört**
      Fury in the Slaughterhouse – Time to Wonder
      Take That – Never forget
      (Zillertaler) Schürzenjäger – Einmal eines Tages
      Oasis – Don’t look back in Anger
      Oasis – Wonderwall
      Fettes Brot – Jein
      Michael jackson – Heal the World

      * Die Version von Das Modul ist leider nicht auf Spotify.
      ** Dies ist die Remastered Version von 2002

      —-
      Mixtape mit 16 findet ihr auch auf Twitter und Instagram. Schickt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mit mir über euer persönliches Mixtape mit 16 reden wollt. Dabei ist es egal, ob es eine reale oder nachträglich zusammengestellte Kassette ist, es geht darum was die Musik euch damals und/oder heute bedeutet hat.

       

    Jetzt Abonnieren