"Young Deenay

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Young Deenay

    Nr.
    Titel
    Länge
    • 27.
      16 Mrz 2022
      01:33:32

      Die BRAVO Hits sind im Jahr 1998 angekommen. Gerhard Schröder wurde am 2. März von der SPD zum Kanzlerkandidaten ernannt. Sechs Monate später würde er Kanzler werden. Aber dazu kommen wir auch noch in einer der späteren Ausgaben von „Na Bravo!“

      Die BRAVO Hits feierten das erste Mal Jubiläum. Die zwanzigste Ausgabe stand an und die wurde im Booklet gefeiert. Dort wurde der Weg der BRAVO Hits von 1992 bis 1998 aufgezeigt.

      Im heutigen Podcast geht es auch um diese BRAVO Hits 20, die am 2. März 1998 erschien. Jenni und Andreas haben sich mal wieder beide CDs vorgeknöpft und stellen die High- aber auch die Lowlights vor.

      Die CD1 hat sich dieses Mal Jenni ausgesucht. Und sie startet gleich mal mit zwei Knallern. Janet Jackson, die in „Together Again“ ein schwieriges Thema in eine fluffige Uptempo-Nummer packte und Natalie Imbruglia mit ihrem Superhit „Torn“. Es geht aber auch stark weiter auf dieser CD. Young Deenay stellte ihren zu dem Zeitpunkt noch unbekannten Backgroundsänger Sasha vor, der danach ja eine durchaus akzeptable Karriere starten sollte. Dru Hill ist dabei, auch Xavier Naidoo zum ersten Mal. Die Fünf Sterne Deluxe beschließen ein kleines Hitfeuerwerk, das die BRAVO Hits 20 aber auf CD 2 nicht ganz halten kann.

      Klar, mit „Angels“ von Robbie Williams ist einer der größten Hits der 90er Jahre auf dieser CD enthalten. Doch wir müssen auch sagen, dass die CD 2 viel Füllmaterial zu bieten hat. Andreas ist bei dem ein oder anderen Song dennoch begeistert!

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Die Parodie auf „Torn“ von Natalie Imbruglia aus der Sendung „Switch“ könnt ihr hier noch mal nachschauen. „Das Sofa kommt nach vorn…!“

      Dass das Original von „Torn“ schon ziemlich cool klingt, könnt ihr hier hören.

      Garland Jeffreys war Originalkünstler von „Matador“, hatte mit 1991 aber noch mal einen richtigen Hit. Und: Das Video wurde von Anton Corbijn gedreht. Anschauen!

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

       

    Jetzt Abonnieren