"Die größten Hits und ihre Geschichte

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Die größten Hits und ihre Geschichte

    • „In The Air Tonight“ heißt 1981 der erst große Solo-Hit des Genesis-Sängers und Schlagzeugers Phil Collins. Ein monotoner Drum-Beat und Phil Collins neuer wuchtiger Schlagzeug-Sound sind seine Markenzeichen.

    • Der Hit aus dem Jahre 1991 war eigentlich gar nicht als Duett gedacht. Aber als sich Zucchero und Paul Young zufällig in einem Studio in London treffen, geht alles blitzschnell!

    • 06:26

      “Mr. Jones” von den Counting Crows sollte nie ein Hit werden, meinte zumindest die Plattenfirma der US-Band. Damit lag sie ganz schön falsch. Der Song über den real existierenden Marty Jones wurde zu einem der Überraschungs-Hits 1994 und bedeutete gleichzeitig den Durchbruch für die Counting Crows.

    • 05:18

      Vor 30 Jahren kommt die Karriere von Madonna mit ihrem Hit "Like A Virgin" erst richtig in Gang.

    • 06:37

      Aus einem Liebhaber-Projekt wurde einer der größten Hits der 80er-Jahre und der Startschuss für die europäische Dance-Szene: "Fade To Grey" von Visage.

    • Ein simples Klavier-Arpeggio stand am Beginn einer der größten Hits der 90er-Jahre: "Blue (Da Ba Dee)". Am Ende der Dekade sorgte das italienische Trio Eiffel 65 damit für einen internationalen Chart-Erfolg, den so niemand erwartet hätte.

    • Eigentlich wollte Ellie Goulding "Love Me Like You Do" gar nicht singen. Ein Song für einen Film-Soundtrack? Dazu noch ein Soft-Porno wie Fifty Shades Of Grey? Nein danke! Dann hörte sie das Lied, war begeistert und wenige Wochen später wurde es zum bisher größten Hit ihrer Karriere.

    • Solo-Single oder Wham!-Hit? Schnulzige Ballade oder traumhafter Pop-Song? "Careless Whisper" von George Michael bietet Stoff für zahlreiche Geschichten.

    • 06:50

      2007 überraschten Linkin Park ihre Fans auf ihrem neuen Album "Minutes To Midnight" mit einem ganz neuen Sound: poppiger, melodiöser und trotzdem reduzierter als früher. Der Grund war Produzenten-Legende Rick Rubin. Das Ergebnis: "What I’ve Done" wird ihr bis heute erfolgreichster Hit!

    • Eigentlich wollte die kanadische Sängerin Céline Dion den Titel-Song zum Titanic-Film von James Cameron gar nicht singen. Ihr Mann René überredete sie dann zu einer Demo-Aufnahme und die wurde 1998 zum Mega-Hit.

    Diese Pop- und Rock-Klassiker kennt garantiert jeder, die Geschichte dazu aber oft nicht! In jeder Folge erfahrt ihr alles was es zu dem jeweiligen Song zu wissen gibt.
    Die SWR3-Musikredakteure Matthias Kugler und Jörg Lange beleuchten interessante Hintergründe, besondere Momente und kuriose Fakten zu den größten Hits der Stars.
    Als Experten für Musik und Musikgeschichte, hatten Matthias und Jörg alle großen Stars vor dem Mikrofon, kennen jede Anekdote und wissen genau was die Künstler selbst über ihre Songs denken.
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinmusikpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinmusikpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.