"Album

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Album

    Nr.
    Titel
    Länge
    • Das berühmteste Plattenstudio der Welt – direkt neben dem berühmtesten Zebrastreifen der Welt. Und beides verdankt seine bis heute ungebrochene Faszination einem Album. Dem elften Studioalbum der Beatles und vor allem dessen ikonischem Cover. Abbey Road. Das Album, für das die vier Beatles die Boxhandschuhe zur Seite legten, ihre Streiterein unterbrachen, um noch einmal wie früher aufzunehmen. Malte Asmus erzählt die Geschichten rund um dieses Album, das John Lennon vor Gericht brachte und fast nach einer Zigarettenmarke benannt worden wäre.

    • Nach dem Von Grambusch-Gastspiel müssen Petzi und Jakob erstmal wieder etwas runterkommen und schieben deswegen einen (vorproduzierten) Albumtausch hinterher, bevor es dann wirklich endlich die berühmt berüchtigte zehnte Folge geben wird 😉

      Petzi erzählt von seinen Flashbacks in eine unangenehme Dorf-Vergangenheit, während Jakob sich (mal wieder) in unzähligen Superlativen verliert. Um welche Alben es da wohl geht?!

      Shownotes:

      Hier geht es zur Liederabend Playlist

      https://open.spotify.com/playlist/3cJQXSaJsgB1igh212YEEt?si=c008732d2e3d4dd7

      Besucht uns auch auf Instagram

      https://www.instagram.com/liederabend.podcast/

      Hier geht es zu Casper / Hinterland

      https://open.spotify.com/album/6tAlnBBhfQ2JKgccEXox4p?si=m5gZCQ_BSgqJpUcXke9rOw

      Hier geht es zu Queens of the Stone Age / …Like Clockwork

      https://open.spotify.com/album/5T5NM01392dvvd4EhGrCnj?si=IYitBVCjRxiSBEoNp2vmxg

    • 1:16:04

       

      Premiere bei Liederabend: Dieses Mal schnattern Petzi und Jakob nicht allein, nein, sie haben sich zwei hochkarätige Gäste eingeladen. Jendrik und Miron von der Bremer Band „Von Grambusch“ sind am Start. Gemeinsam plaudern sie nicht nur über ihr aktuelles Album „Um Kopf und Kragen“, sondern auch über die Bremer Musikszene und warum es immer noch cool ist, durch Album-Booklets zu blättern.

      Hier geht es zum Album „Um Kopf und Kragen“

      https://open.spotify.com/album/5xlM3IHHVPR9dB63d407E0?si=q96-XTOgTTaq4VD8ohejfw

      https://vongrambusch.band/

      Hier geht es zur Liederabend Playlist

      https://open.spotify.com/playlist/3cJQXSaJsgB1igh212YEEt?si=c008732d2e3d4dd7

       

       

       

    • Auf einen neuen Film, weiter Tourneen oder Fernsehtermine hatten die Beatles Anfang 1966 keinen Bock mehr. Sie wollten sich im Studio ausleben – und das taten sie dann auf Revolver auch ausgiebig. Sie experimentierten mit Sounds und Klängen und schufen ein weiteres Meisterwerk, das sie fast sogar hätte umbringen können. Malte Asmus erzählt die Geschichten rund um das siebte Album der Beatles, das musikalisch, aber auch vom Artwork her alles in den Schatten stellen sollte, was es bis dahin gegeben hatte. 

    • Dieses Mal geht es bei I Want to tell You About The Beatles um das sechste Studio-Album – um Rubber Soul. Ein Album, das von Marihuana geprägt war, erzählte John Lennon Jahre später. Und ein Album, das textlich, musikalisch und kommerziell noch mal einen Quantensprung für die Band darstellte. Sie waren experimenteller und innovativer als jemals zuvor. Und Rubber Soul war das erste Album, auf dem ihr Name nicht vorne auf das Cover gedruckt worden war, denn ihre vier Gesichter sprachen mittlerweile weltweit für sich selbst. Und ihr Sound sowieso.

    • 19.
      11:37

      Vordergründig war Help die Platte zum zweiten Kinofilm der Beatles. Aber bei genauerer Betrachtung ist das fünfte Album der Band viel mehr – und vor allem nur zur Hälfte überhaupt im Film zu hören. Die Rückseite der Platte hat mit dem Film überhaupt nichts zu tun, ist aber ein Fingerzeig für die weitere Karriere der Band. “Help” leitet gewissermaßen die zweite Phase der Bandgeschichte ein. Weg von den klischeehaften Boy-Loves-Girl-Teenager-Songs, hin zu einer viel komplexeren, tiefgründigeren und reflektierteren Art zu texten und zu schreiben. Das betrifft in erster Linie John, aber auf “Help” ist ja auch diese eine Nummer von Paul hier drauf …

    • 7.
      12:23

      „We Will Rock You“, „We Are The Champions“, „Spread Your Wings“ … der Stoff aus dem sich die A-Seite von „News Of The World“ zusammensetzt. Das sechste Studioalbum von Queen habe – so Alex Steudel – die „beste erste Plattenseite aller Zeiten“. Damit tut er zwar der B-Seite etwas Unrecht. Aber woher soll Alex die auch kennen, er hat „News Of The World“ nie umgedreht. Aber dafür hat er ja Malte Asmus, der beide Seiten analysiert hat und die Fakten zu einem Album lieferte, das weltweit über sieben Millionen Mal verkauft wurde und dafür sorgte, dass Queen ab 1977 weiter munter die Stilarten durchprobierte. Damit machte NOTW zwar auch das spätere Album „Hot Space“ möglich, aber das soll die Gesamtleistung der Megaband Queen und von Freddie Mercury nicht trüben. Und was das alles mit  Robocop,  einem beschmierten Albumcover und Auftritten auf einem graumelierten Flokati zu tun hat, hört ihr in der neuen Ausgabe vom MusikantenSteudel.

    • With The Beatles … das ist eines der vielleicht meistunterschätzten Alben der Beatles. Aber es ist das Album, das nicht nur ihren Status als Nummer 1 in Großbritannien untermauerte, sondern die Musik der Beatles auch für die Intellektuellen akzeptabel gemacht hatte. Und damit starteten die Beatles so richtig durch – auch dank des legendären Covers der LP. Das war bahnbrechend neu und stilprägend für ein ganzes Jahrzehnt. Es wurde oft kopiert, aber – wie die Musik der Beatles auch – natürlich nie erreicht.

    • 14.
      03:05

      Das Warten hat ein Ende: Ab sofort erzählt Malte Asmus auf meinmusikpodcast.de wieder alle 14 Tage von der besten Band der Welt, den fabulösen Vier: George, Ringo, John und Paul – die Beatles. In der ersten Staffel ging es um die Wegbegleiter der Beatles, ihre Angestellten, Frauen, Inspirationsquellen. Die fünften Beatles. Und in der zweiten Staffel geht es um ihre Alben. 13 Studioalben veröffentlichten sie zwischen 1963 und 1970 und Malte erzählt von der Entstehung jedes einzelnen Meisterwerkes und der größten Hits. Ab sofort wieder auf meinmusikpodcast.de.

    • Im der neuen Ausgabe ist René, Sänger von Tequila & the Sunrise Gang, zu Gast. Wir sprechen über das neue Album „Home“ der Kieler und über jede Menge andere Dinge. Herausgekommen sind mehr als anderthalb Stunden gute Laune zu teilweise auch sehr ernsten Themen.

      Wir unterhalten uns über den Entstehungsprozess des Albums und warum das Songwriting bei TATSG nun etwas demokratischer verläuft, als es das in der Vergangenheit tat. Wir sprechen über die Musik-Textschere, die die Band seit vielen Jahren begleitet und darüber warum René auch nach 20 Jahren noch englische Texte schreibt, während viele prominente Bands in Deutschland diesen Weg verlassen haben. Wie schwierig ist es nach vielen Jahren persönliche Texte zu schreiben und warum müssen „Heart of Gold“ und „I’ll be gone“ nochmal extra thematisiert werden? Ihr hört es im neuen Podcast.

      Darüber hinaus sprechen wir über Coversongs, Getränke, Handys, Radiomusik, meine Verwirrung im Angesicht der Tracklist und natürlich über ausgefallene Konzerte. Viel Spaß mit Papperlapunk.

      Papperlapunk findet ihr bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Shownotes
      Jamel rockt den Förster
      Kein Bock auf Nazis
      EXIT-Deutschland
      Interview Ox-Fanzine
      Interview Zwei Drittel Krach
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik)
      Tequila & the Sunrise Gang°
      The Interrupters°
      Clowns°
      Sublime°
      The Avett Brothers°
      Queen
      Bruce Springsteen
      Rancid
      H2O
      Blink-182
      Die Toten Hosen
      Bela B
      Die Ärzte
      Kraftklub
      Fettes Brot
      Herbert Grönemeyer
      Feine Sahne Fischfilet
      Robbie Williams
      KMPFSPRT
      Münchner Freiheit
      boysetsfire
      Radio Havanna
      Beatsteaks
      Iron Maiden
      Elton John
      Shantel
      Flogging Molly
      Montreal
      N.W.A
      Less Than Jake
      Rage Against The Machine

    Jetzt Abonnieren