"Bass

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Bass

    Nr.
    Titel
    Länge
    • 5.
      3 Feb 2021
      27:41

      Moin Moin! Hier spricht Ihr Kapitän, Amir P!

      Nach einer kleinen Kreativ-Pause, geht es endlich weiter mit dem Projekt „Session, die“. Der Bass, den Chandler bei der kleinen Studiosession in Folge 04 eingespielt hat, wird „zerhackstückt“ und im FL Studio ins Instrumental integriert. Nebenbei sind (A)mir noch ein paar Drum Samples aufrgefallen, die ich direkt ausgetauscht habe. Und natürlich wird in sein neues Album „Happy End“ reingehört, welches ihr unter anderem HIER in voller Länge zu hören bekommt.

      P.S.: Und hier ist der versprochene Link zum kostenlosen Schnittprogramm „Audacity“!

    • Jetzt geht’s ab! Nachdem Chandler und Amir P in Folge 03 nur ein bisschen gequatscht haben, wird jetzt richtig Session gemacht. Im ersten Teil dieser Folge spielt Chandler einen Basslauf ein, um im Zweiten dann nicht nur die E-Gitarre, sondern auch ein bisschen AC/DC Knowledge auszupacken. Hochspannung ist angesagt.

      Hier noch die Links zu den in der Folge erwähnten Musikvideos von Amir P und dem versprochenen Link zum Album:

      https://www.youtube.com/watch?v=ohC7SzDp4Qc

      https://www.youtube.com/watch?v=ihdE7DgLaD4

        https://primamc.bandcamp.com/album/amir-p-happy-end

       

       

    • Familienalbum – der Musikpodcast, das sind Andreas, der „Oldie“ und seine Söhne Christoph, der „Analytiker“ und Sebastian, der „Musiker“

      In Jubiläumsfolge 10 behandeln wir folgende Livealben:

      „Live at Rome Olympic Stadium“ – Muse (Andreas)
      „So sehr dabei Live“ – Clueso (Sebastian)
      „Live in Schoenbrunn“ – Bilderbuch (Christoph)

      ALs Hausaufgabe für die 11. Folge haben wir folgende Alben ausgesucht:

      „Rookery“ – Giant Rooks (Sebastian)
      „Meds“ – Placebo (Christoph)
      „Curve of the earth“ – Mystery Jets (Andreas)

    • Ja, es gab eine Zeit, in der die Beatles tatsächlich zu fünft auf der Bühne standen… nur kurz … aber es gab sie. Und wenn wir z.B. in diesem Podcast über Brian Epstein, George Martin, die Frauen der Beatles als fünfte Beatles sprechen, dann darf derjenige natürlich nicht fehlen, der live-haftig auch mit ihnen spielte, also wirklich ein fünfter Beatle war: ihr erster Bassist, Stuart Sutcliffe.
      Stu war zwar kein besonders guter Bassist. Aber er hatte großen Einfluss auf die Band …

      Welchen und was machte Stuart aus? Das erzählt Malte Asmus in der neuesten Ausgabe von I Want To Tell You About The Beatles. Und er erklärt auch, welche Rolle John Lennon bei Stuarts viel zu frühem Tod mit gerade erst 21 Jahren gespielt haben soll.

       

    Jetzt Abonnieren