"Die Toten Hosen

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Die Toten Hosen

    Nr.
    Titel
    Länge
    • 29.
      01:34:50

      Der 13. August ist nicht nur der Tag des Mauerbaus, es ist auch der Tag im Jahr 1998, als die BRAVO Hits 22 erschien. 41 Songs der pure Sommer auf dieser Doppel-CD vereint. Jenni und Andreas wischen beim Zeltfest mit den Songs den Dancefloor auf.

      Am 13. August 1961 wurde der Bau der Mauer gestartet. Am 13. August 1998 wurde an der Bernauer Straße die Gedenkstätte eröffnet und gleichzeitig die BRAVO Hits 22 herausgebracht. Gil Ofarim hatte da auch noch seinen 16. Geburtstag!

      Andreas darf die CD1 vorstellen. Und da wird dem Sommerfeeling des Jahres 1998 schon sehr genüge getan. Was da alles drauf ist! Loona mit Bailando, der Vengabus darf vorbeifahren, Sash!, Dario G, Bellini. Sie sind alle drauf. Auch Janet Jackson möchte sich einen Mann in der Disco aufgreifen. Unterbrochen wird das Sommerfeeling nur zwischendurch von Viva Forever von den Spice Girls. Am Ende darf auch noch Scooter den künstlerischen Höhepunkt seiner Karriere feiern.

      Die CD2 wird dann aber eher dominiert von handgemachter Musik. Rammstein und Witt/ Heppner sowie die Toten Hosen dürfen diese CD eröffnen. Ist „Die Flut“ guilty oder nicht? Nur eine der Fragen, die geklärt werden muss.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 27.
      01:33:32

      Die BRAVO Hits sind im Jahr 1998 angekommen. Gerhard Schröder wurde am 2. März von der SPD zum Kanzlerkandidaten ernannt. Sechs Monate später würde er Kanzler werden. Aber dazu kommen wir auch noch in einer der späteren Ausgaben von „Na Bravo!“

      Die BRAVO Hits feierten das erste Mal Jubiläum. Die zwanzigste Ausgabe stand an und die wurde im Booklet gefeiert. Dort wurde der Weg der BRAVO Hits von 1992 bis 1998 aufgezeigt.

      Im heutigen Podcast geht es auch um diese BRAVO Hits 20, die am 2. März 1998 erschien. Jenni und Andreas haben sich mal wieder beide CDs vorgeknöpft und stellen die High- aber auch die Lowlights vor.

      Die CD1 hat sich dieses Mal Jenni ausgesucht. Und sie startet gleich mal mit zwei Knallern. Janet Jackson, die in „Together Again“ ein schwieriges Thema in eine fluffige Uptempo-Nummer packte und Natalie Imbruglia mit ihrem Superhit „Torn“. Es geht aber auch stark weiter auf dieser CD. Young Deenay stellte ihren zu dem Zeitpunkt noch unbekannten Backgroundsänger Sasha vor, der danach ja eine durchaus akzeptable Karriere starten sollte. Dru Hill ist dabei, auch Xavier Naidoo zum ersten Mal. Die Fünf Sterne Deluxe beschließen ein kleines Hitfeuerwerk, das die BRAVO Hits 20 aber auf CD 2 nicht ganz halten kann.

      Klar, mit „Angels“ von Robbie Williams ist einer der größten Hits der 90er Jahre auf dieser CD enthalten. Doch wir müssen auch sagen, dass die CD 2 viel Füllmaterial zu bieten hat. Andreas ist bei dem ein oder anderen Song dennoch begeistert!

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Die Parodie auf „Torn“ von Natalie Imbruglia aus der Sendung „Switch“ könnt ihr hier noch mal nachschauen. „Das Sofa kommt nach vorn…!“

      Dass das Original von „Torn“ schon ziemlich cool klingt, könnt ihr hier hören.

      Garland Jeffreys war Originalkünstler von „Matador“, hatte mit 1991 aber noch mal einen richtigen Hit. Und: Das Video wurde von Anton Corbijn gedreht. Anschauen!

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

       

    • 11.
      01:35:45

      1994. Der Kaufhaus-Erpresser Dagobert wird in einer Telefonzelle in Berlin gefasst. Der Tunnel unter dem Ärmelkanal von Calais nach Folkestone wird erröffnet. Der frühere Footballstar und Schauspieler O. J. Simpson wird des Mordes an seiner Frau. 20x wird im Superwahljahr 1994 gewählt. Was für ein Jahr. Was für ein Jahr auch für die Bravo Hits, die sich in diesem Jahr als Pop-Sampler Nummer 1 in Deutschland etabliert hatte. Auf der Bravo Hits best of 1994 wurde dies auch noch mal in CD-Form manifestiert.

      Jenni und Andreas haben mal wieder eine neue Bravo Hits auf Herz und Nieren geprüft. Heute ist die „Best of 94“ dran, die das beste aus den Bravo Hits 6 bis 8 noch mal bündelte und noch mal knapp 20 neue Songs enthielt, die auf keiner der vorherigen CDs drauf waren. Darunter solche Weltstars wie die Rolling Stones, REM etc.

      Im ersten Teil haben Jenni und Andreas auch ein kleines Quiz gespielt mit Fragen zum Jahr 1994. Könnt ihr noch DJs und Künstler aufzählen, die Scooter in ihrem Mega-Hit „Hyper Hyper“ gegrüßt haben?

      Im letzten Teil vergeben Jenni und Andreas natürlich auch wieder ihre Awards. Welche Songs sind am besten gealtert? Welche am schlechtesten? Und welcher Song hat den unsinnigsten Text? Hört rein!

      Die Live-Version von „Babe“ von Take That, die Andreas anspricht, findet ihr hier.

      Den Auftritt von Mr. President bei der Harald Schmidt Show könnt ihr hier sehen.

      Wie Steven Tyler die amerikanische Hymne massakrierte, sehr ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

      Die Spotify-Playlist mit den unserer Meinung nach gut gealterten Songs könnt ihr hier abonnieren!

    • Eine Geburtstagsausgabe für Jenni und Andreas! Beide haben Ende Mai Geburtstag und die Bravo Hits 7 erschien am 31. Mai 1994. Da wurde in Bosnien-Herzegowina zum ersten Mal gewählt. Aber das ist gar nicht die Hauptgeschichte dieser Zeit. Die Hauptgeschichte ist natürlich die Bravo Hits CD, die wieder einige Hits aus allen Genres auf sich vereinte. Es gibt einen Beach Club (CD1) und einen Fun Club (CD2).

      Doch bevor es ans Eingemachte der CDs geht, gehen Jenni und Andreas mal wieder durch ihre Jugend. In welchen Discos waren sie zu Hause? Was war die Resterampe und warum war die Hechelei in Bielefeld eigentlich so cool?

      Jenni stellt CD1 vor, die mit einem Song beginnt, der einige Jahre später durch den Film Madagascar wieder Berühmtheit erlangte. Auch Urban Cookie Collective, U96 und Magic Affair waren auf CD1 vertreten.

      Andreas kümmert sich um den Fun Club. Hier kann Andreas erst mal mit einem Gerücht rund um Joshua Kadison aufräumen. Blur werden gewürdigt und bei „Six Was Nine“ herrscht allgemeine Bestürzung. Aber hört selbst.

       

      Im letzten Teil vergeben Jenni und Andreas natürlich auch wieder ihre Awards. Welche Songs sind am besten gealtert? Welche am schlechtesten? Und welcher Song hat den unsinnigsten Text? Hört rein!

       

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

      Die Spotify-Playlist mit den unserer Meinung nach gut gealterten Songs könnt ihr hier abonnieren!

    • 6.
      01:27:39

      Im Oktober 1993 führten zwei Songs die deutschen Charts an, die auch auf der Bravo Hits 5 vertreten sind. „What’s Up“ von den 4 Non Blondes und „Living On My Own“ vom damals schon verstorbenen Freddie Mercury. Diese beiden Songs sind auch die Anker auf dieser Doppel-CD, die erstmals in eine „Dance-Disc“ und eine „Universal-Disc“ eingeteilt ist. Die erste CD stellt Andreas vor. „Folgesingles“ von Culture Beat und U96 waren dabei, auch die Fantastischen 4 waren zum fünften Mal bei fünf Bravo Hits wieder vertreten. Wenn auch dieses Mal versteckt in der Combo „Die Deutsche Reimachse“.

      Über Sven Väth geraten Jenni und Andreas im Verlaufe des Podcasts aber beinahe in Streit.

      Auf der CD2, durch die Jenni führt, sind diverse Songs vertreten, die die 90er prägten. Die 4 Non Blondes wurden schon angesprochen, aber auch „Runaway Train“ von Soul Asylum oder „Alles aus Liebe“ von den Toten Hosen gehören dazu.

      Andreas und Jenni küren natürlich auch in dieser Ausgabe wieder die aus ihrer Sicht am besten gealterten Songs. Diese Songs könnt ihr auch noch mal in der Spotify-Playlist nachhören.

      Wir haben einen Fehler eingebaut: Es war nicht Kevin Federline, sondern Jason Alexander, der nur wenige Stunden mit Britney Spears verheiratet war.

      Hier ist der Link zu Real Life und „Send Me An Angel“, dessen Sample in „Slave To The Vibe“ benutzt wurde.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 5.
      01:25:17

      Auf der Bravo Hits 4 gibt es so viele Legenden des 90er Jahre Dance-Pop zu hören. Eine Ansammlung von Hits, wie auf kaum einer zweiten Ausgabe.

      Jenni und Andreas hatten es am Ende von Ausgabe 3 schon angekündigt: Die Bravo Hits 4 sind „all killers, no fillers“. Wenn eine Doppel-CD schon mit „Informer“ von Snow anfängt, dann kann der Rest nicht schlecht sein. Als besonderes Bonbon für die KäuferInnen gab es damals auf der CD auch noch den „Special Snow Talk“ zu hören. Wo der entstanden ist, darüber kann man nur rätseln.

      Aber auch danach geht es munter weiter. Nur Paul McCartney ist auch auf der Bravo Hits 4 irgendwie fehl am Platze. Ihr wisst, wo ihr euch beschweren dürft!

      In der neuen Ausgabe von „Na Bravo!“ unterhalten sich Jenni und Andreas auch über den Mount Rushmore des Dance-Pop!

      Andreas und Jenni küren natürlich auch in dieser Ausgabe wieder die aus ihrer Sicht am besten gealterten Songs. Diese Songs könnt ihr auch noch mal in der Spotify-Playlist nachhören.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • In Folge 06 lasse ich mich in meiner Unterhaltung mit Michael (Twitter: @Rekschat) über seine Jugend in Bielefeld, sowie Musik zur Trauerbewältigung auch nicht von Krankenwagen und Polizei stören, die an meinem Fenster vorbeifuhren und auch unbedingt mit auf die Aufnahme wollten. Ich hoffe, es sorgt nicht für zu sehr Verwirrung, wenn ihr die Sirene hört.

      Wie gewohnt könnt ihr das Mixtape meines Gastes auch auf Spotify anhören:

      Seite A
      Camouflage – Love Is A Shield
      Depeche Mode – Everything Counts (Live)
      The Beautiful South – Song For Whoever
      Die Toten Hosen – Hier kommt Alex
      Erasure – A Little Respect
      Fine Young Cannibals – She Drives Me Crazy
      Marc Almond – Something’s Gotten Hold of My Heart
      Sam Brown – Stop
      Simple Minds – Belfast Child

      Seite B
      Simply Red – It’s Only Love
      Tanita Tikaram – Twist In My Sobriety
      The Cure – Lovesong
      Depeche Mode – Personal Jesus
      Little Nemo – New Flood
      Pink turns Blue – Your Master Is Calling
      Girls under Glass – Ten Million Dollars
      New Order – Fine Time
      The Cure – Lullaby

      Nachzureichen ist noch Mundart-Sänger Diaf aus Landshut.

      —-
      Mixtape mit 16 findet ihr auch auf Twitter und Instagram. Schickt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mit mir über euer persönliches Mixtape mit 16 reden wollt. Dabei ist es egal, ob es eine reale oder nachträglich zusammengestellte Kassette ist, es geht darum was die Musik euch damals und/oder heute bedeutet hat.

    Jetzt Abonnieren