"Falco

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Falco

    Nr.
    Titel
    Länge
    • 31.
      01:35:02

      Ende 1998 erlebte eine Zeitenwende. Menschen, die nur Helmut Kohl als Kanzler gekannt hatten, mussten sich an einen Anwalt aus Hannover gewöhnen. SPD und Grüne übernahmen die Regierungsgeschäfte und Gerhard Schröder wurde Kanzler, Joschka Fischer Außenminister und Rudolf Scharping Verteidigungsminister. Alles war neu. Eine Zeitenwende? Ein Neuanfang? Egal.

      Am Tag der konstituierenden Sitzung des Bundestags erschien auch die BRAVO Hits 23. Ein Hitfeuerwerk. Wie immer natürlich.

      Auf der CD1 wurde gleich mal mit den Backstreet Boys eröffnet. Christian Wunderlich dagegen hatte später in Asien großen Erfolg. Bei Jenni und Andreas kommt sein Song nicht so gut an. Auch Dune, T’ee und DJ FK tun sich ein bisschen schwer.

      Auf der CD2 dagegen haben wir eine sehr große Hitdichte zu bewundern. Das fängt schon mal an mit „God is a DJ“ von Faithless und geht über Depeche Mode und „Only When I Lose Myself“ über Des’ree bis hin zu Jennifer Paige.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • 28.
      01:43:42

      Die BRAVO Hits 21 erschien am 29. Mai 1998 und wird von vielen als die bis dato beste Ausgabe der CD-Compilation angesehen. Die beste Ausgabe? Na das wollen sich Jenni und Andreas aber mal genauer ansehen!

      Der 29. Mai ist auch der Geburtstag von Jenni und deswegen muss im ersten Teil natürlich über Geburtstagsfeiern gesprochen werden. Wie liefen die Geburtstagsfeiern bei Jenni und Andreas so?

      Die CD1 eröffnet natürlich mit einigen Krachern, wie man es von den BRAVO Hits so gewöhnt ist. Die Ärzte haben mit „Ein Schwein namens Männer“ eine bis heute zeitlose Hymne geschaffen. Wie ihr Verhältnis zur BRAVO war und ist, wird natürlich auch im Podcast erklärt.

      Auch 4 The Cause und Nana haben Hits auf dieser BRAVO Hits vertreten, die man heute noch kennt. Falco wurde posthum die Ehre zuteil, auf der BRAVO Hits mit „Out of the Dark“ vertreten zu sein.

      Auf der CD2 geben sich auch die Stars die Klinke in die Hand. Jon Bon Jovi, Herbert Grönemeyer, die Guano Apes, Hanson, Nek mit seinem Song Laura non C’e oder auch Boyzone sind auf dieser CD vertreten.

      Im 4. Teil haben Jenni und Andreas mal wieder geschaut, welche Songs auf dieser Compilation gut gealtert sind (Spoiler: Es sind einige!) und welche nicht so gut.

      Die offiziellen Playlists der BRAVO Hits findet ihr hier.

      Den Podcast von Jan Müller von Tocotronic und Bela B., in dem sie auch über das Verhältnis der Ärzte zur BRAVO sprechen, findet ihr hier.

      Das Video von den BRAVO All Stars zu „Let The Music Heal Your Soul“ ist ein absoluter Burner!

      Auch das Video von „Bleibt Alles Anders“ von Herbert Grönemeyer hat es in sich.

      Wenn euch der Podcast gefällt, freuen sich Jenni und Andreas über Rezensionen bei iTunes

      Bei Spotify könnt ihr uns auch bewerten!

      Folgt auch bei Instagram dem Na-Bravo!-Account!

    • In unserer Folge 37 zeigen wir uns immer wieder begeistert!

      Ob das vor allem auch an der Neuerscheinung von Alien Boy, „Don‘t Know What I Am“ liegt, die Christoph in Folge 36 mit großer Vehemenz angepriesen hat, hört Ihr am Ende der Folge.

      Los geht’s mit dem Klassiker Falco, der mit Falco 3 von Andreas auf die Agenda gesetzt wurde. Mit an Arroganz grenzendem Selbstbewusstsein war er 1985 der vielleicht erste deutschsprachige Rapper. Wie das dem bei dieser Musikrichtung notorisch nörgelnden Nesthäkchen Sebastian gefällt wird gleich zu Beginn der Folge aufgelöst.

      Im Sandwich der beiden Alben platzieren wir Sebastians Überraschung, die mit rheinhessischem und/oder friesischen Adel aus dem Hause „Knyphausen“ daherkommt! Der Singer/Songwriter Gisbert zu Knyphausen war 2017 mit „Das Licht dieser Welt“ mehrsprachig und auch musikalisch vielfältig unterwegs, ob das alle Familienmitglieder überzeugt gibt es mit vielen mehr in Folge 36.

    • In Folge 07 erzählt mir Jasmina (Twitter: @FrauMiema) welche Musik sie emotional umhaut, welche Träume sie als 16jährige hatte und auf welchen Partys sie in ihrer Heimatstadt Mainz zu Besuch war. Außerdem grüßen wir nebenbei unsere halbe Twitter-Timeline.
      Wie gewohnt könnt ihr das Mixtape meines Gastes auch auf Spotify anhören:

      Seite A

      Guano Apes – Rain
      Limp Bizkit – Break Stuff
      Rammstein – Du riechst so gut
      Type O’Negative – Christian Woman
      Phil Collins – In the Air tonight
      Roxette – Listen to your heart
      Fanta 4 – Populär
      Die Ärzte – Bitte Bitte
      No Doubt – Don’t Speak
      America – The Last Unicorn
      Falco – Jeannie

      Seite B

      Bed & Breakfast – Stay together*
      Backstreet Boys – I want it that way
      All Saints – I know where it’s at
      Madonna – Frozen
      Modern Talking – You are not alone
      Tom Novy – Superstar
      DJ Tonka – She knows you
      Marilyn Manson – The Dope Show
      Depeche Mode – Enjoy the Silence
      Schönheitsfehler – Duo statt Solo
      Mainzer Hofsänger – Ole Ole Fiesta

      *Leider nicht auf Spotify vertreten.

      Hier noch ein paar Links zu Themen oder Liedern über die wir gesprochen haben:

      —-
      Mixtape mit 16 findet ihr auch auf Twitter und Instagram. Schickt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mit mir über euer persönliches Mixtape mit 16 reden wollt. Dabei ist es egal, ob es eine reale oder nachträglich zusammengestellte Kassette ist, es geht darum was die Musik euch damals und/oder heute bedeutet hat.

    Jetzt Abonnieren