"Grunge

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Grunge

    Nr.
    Titel
    Länge
    • Trauerstimmung bei Liederabend: Petzi und Jakob tragen in dieser Folge den Grunge zu Grabe. Was genau war die Generation X? Warum war Kurt Cobain so cool? Und wie sieht es wohl aus, wenn Petzi und Jakob sich mal richtig streiten?

      Shownotes:

      Hier geht es zur: Playlist Liederabend <— Klick!

      Besucht uns auch auf Instagram <— Klick!

      Interview mit Mark Lanegan <— Klick!

      Wichtige Alben aus dieser Zeit:

      In Utero / Nirvana <— Klick!

      Ten / Pearl Jam <— Klick!

      Superunknown / Soundgarden <— Klick!

      Unplugged / Alice in Chains <— Klick!

      Sonstiges:

      https://www.telefonseelsorge.de/

      #musikpodcast #podcast #podcastshow #musik #podcastgermany #podcasting #podcastdeutschland #podcastupdate #liederabend #grunge

       

    • Interview mit dem Leipziger Sänger Mike Grey, der sich zwischen Nu Metal, Grunge und Emo Rock / Pop  bewegt. Wir schauen auf seine musikalischen Inspirationen bei Nirvana, Slipknot, Korn und Linkin Park und seinen Veränderungen durch das Singen auf Deutsch. Songwriting und Musik machen als Weg aus der Depression #notjustsad sind ebenso Themen wie besserer Umgang mit sich selbst und Beziehungen (neuer Song „Ist meine Liebe was wert?“). Wir haben das Interview sehr genossen und neue Seiten an Mike Grey entdeckt.

    • Im US-Bundesstaat Washington liegt die Hafenstadt Seattle. Ende der 1980er Jahre ahnt hier noch niemand, dass die Stadt kurze Zeit später zum Hotspot einer neuen Musikrichtung werden wird: Grunge. Doch bevor Alben wie „Nevermind“ von Nirvana und „Ten“ von Pearl Jam alles verändern und die berühmte Generation X prägen sollten, begannen unzählige Bands mit Leidenschaft und Disziplin an ihrer Musik zu arbeiten, bevor sie die großen Bühnen der Welt entern sollten. Dabei wuchs eine großartige Gemeinschaft zusammen, Bands freundeten sich untereinander an und unterstützten sich.

      In ihrer neuen Folge begeben sich Petzi und Jakob auf Spurensuche, um die Entstehung des Grunge genauer zu verstehen. Dabei versuchen sie, etwas von der „Seattle Community“ einzufangen, graben sich bis zu den Wurzeln durch und rätseln darüber, was denn genau Grunge nun eigentlich ist.

      Shownotes:

      Hier geht es zur: Playlist Liederabend <— Klick!

      Besucht uns auch auf Instagram <— Klick!

      Wichtige Alben aus dieser Zeit:

      Bleach / Nirvana <— Klick!

      Ultramega OK / Soundgarden <— Klick!

      Dry as a Bone – Rehab Doll / Green River <— Klick!

      Apple / Mother Love Bone <— Klick!

      #musikpodcast #podcast #podcastshow #musik #podcastgermany #podcasting #podcastdeutschland #podcastupdate #liederabend #grunge

       

       

       

    • 4.
      22 Sep 2020
      02:03:04

      Mein Gast in Folge 04 ist Clemens (Twitter: @berlinscochise), der mir u.a. davon berichtet wie es für ihn gewesen ist in der ehemaligen DDR aufzuwachsen. Allgemein gab es diesmal vieles zu erzählen, wodurch die Folge insgesamt die 2 Stundenmarke überschreitet. Dafür hat sie einen Hidden Track, da mir Clemens noch ein im Gespräch erwähntes Lied nachgereicht hat, das er eigentlich ebenfalls gerne auf dem Mixtape gehabt hätte.

      Wie gewohnt könnt ihr das Mixtape meines Gastes auf Spotify anhören.
      (Für eventuelle Ohrwürmer übernehme ich keine Haftung.)

      Seite A

      EMF – Unbelievable
      Stone Temple Pilots – Sex Type Thing
      Nirvana – Smells Like Teen Spirit
      Guns’n’Roses – Garden of Eden
      Body Count – KKK B***h
      Beastie Boys – What’cha want
      Stereo MCs – Connected
      Peter Gabriel – Digging in the Dirt
      Arrested Development – Tennesse
      Therapy? – Teethgrinder
      Tori Amos – Crucify

      Seite B

      US3 – Cantaloop
      Jimmy Dorsey and his Orchestra – Tap Dancer’s Nightmare
      Del tha Funkee Homosapien – Mistadobalina
      Benny Goodman – Sing Sing Sing
      Midnight Oil – Forgotten Years
      MC Hammer – 2 Legit 2 Quit
      Ray Charles – I can’t stop loving you
      Joe Cocker – With a little help from my friends
      Advanced Chemistry – Fremd im eigenen Land

      Hidden Track: Voices of Neucoelln – Liebe lohnt sich nicht

      —-
      Mixtape mit 16 findet ihr auch auf Twitter und Instagram. Schickt mir gerne eine Nachricht, wenn ihr mit mir über euer persönliches Mixtape mit 16 reden wollt. Dabei ist es egal, ob es eine reale oder nachträglich zusammengestellte Kassette ist, es geht darum was die Musik euch damals und/oder heute bedeutet hat.

    • 03.
      13:57

      Ein Deo sorgt für einen der größten Rock-Hits der Musikgeschichte?! Rock-Legende Kurt Cobain wählt für den erfolgreichsten Hit seiner Band einen ganz besonderen Songtitel, der auf einem großen Missverständnis beruht.

      Zwiespältiges Verhältnis zum Song

      ‚Smells Like Teen Spirit‘ war für Nirvana Fluch und Segen zugleich. Einerseits hat dieser Hit sie zu absoluten Legenden gemacht, andererseits waren die Bandmitglieder davon genervt, von vielen nur auf diesen einen Song reduziert zu werden. Und so kam es öfter vor, dass sie den Song auf Konzerten gar nicht gespielt hatten.

      Eine durchzechte Nacht

      Der Songtitel geht auf eine Nacht zurück, die Kurt Cobain mit Punk-Rock-Legende Kathleen Hanna verbracht hat. Sie war die Namensgeberin des Songs. Was alles in dieser Nacht passierte, hört Ihr in dieser Episode von „Kühnes Hitgeschichten“.

      Explodierende Verkaufszahlen

      Nicht nur die Single und das dazugehörige Album ‚Nevermind‘ haben sich bestens verkauft – auch eine Deo-Marke erlebte aufgrund dieses Hits einen großen Boom. Woran das lag? Die Auflösung gibt’s hier im Podcast!

      Falls Euch der Podcast gefällt, dann abonniert ihn doch direkt – ich würde mich freuen!

      Feedback? Gerne! Hier:

      https://www.facebook.com/derkuehnefabian/

      https://www.instagram.com/derkuehnefabian/

       

    • Familienalbum – der Musikpodcast das sind Andreas, der „Oldie“ und seine Söhne  Christoph der „Analytiker“ und Sebastian der „Musiker“.
      In der vierten Folge behandeln wir folgende Alben:
      „Petals for Armor“ – Hayley Williams (Sebastian)
      „Signs of Life“ – Poets of the Fall (Andreas)
      „Ten“ – Pearl Jam (Christoph)
      Als Hausaufgabe für Folge 5 haben wir diese Alben ausgesucht:
    Jetzt Abonnieren