"Live Aid

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Aktuelle Wiedergabe

    Live Aid

    Nr.
    Titel
    Länge
    • „We are an Irish Band, we come from Dublin City, Ireland“ – diese Worte von Bono leiteten 1985 beim Live Aid-Konzert Musikgeschichte ein. Denn was folgte war nicht nur einer der eindrücklichsten Auftritte des globalen Musikspektakels, sondern die Geburt von U2 als Weltstars. Und das mit einem zwangsweise gekürzten Set und trotz einer sehr merkwürdigen Eigenwahrnehmung der Band selbst. one:desire beschäftigt sich ausführlich mit dem U2-Meilenstein Live Aid mit Anekdoten und Hintergründen.

      Die politischste Band des Planeten

      Wo mit War und Under a blood red sky der Grundstein gelegt wurde, setzten U2 mit Unforgettable Fire inhaltlich nahtlos an: Songs wie Pride oder MLK beschäftigten sich mit der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und Menschenrechten, Unforgettable Fire selbst handelte vom nuklearen Holocaust. Haltung und Einsatz prädestinierten U2 damit auch in der Musikszene für den Titel „Politischste Band des Planeten“.

      Die Schöpfung des Signature Sound

      Gleichzeitig veränderten U2 ihren Sound und ihr Songwriting fast radikal. Grund war auch der Einfluss der neuen Produzenten Brian Eno und Daniel Lanois, die der Band quasi den „Signature Sound“ verpassten, der U2 musikalisch von allen anderen Bands abhob. Doch warum war so ein riskanter Wechsel überhaupt nötig, wo man doch gerade den Durchbruch geschafft hatte und wie schlugen sich die Veränderungen auch in der Praxis nieder. Antworten in der neuen Folge one:desire.

    Jetzt Abonnieren