"Man I Hate Your Band

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Aktuelle Wiedergabe

    meinmusikpodcast.de

    Man I Hate Your Band

    • Wie entwertet man ein mehr als 50-jähriges Gesamtwerk mit nur einer EP? Van Morrison macht es vor! Kann man Teil einer Verschwörungserzählung sein und trotzdem auch selbst Verschwörungstheoretikerin? Die Queen of Pop kann alles! Können Männer und Frauen befreundet sein?! Allerhöchstens nach vollzogenem Geschlechtsverkehr, weiß Lustgreis und “Lyriker” Till Lindemann. Stigy, Linda und Conor präsentieren und diskutieren in diesem Sepcial diese und andere Stilblüten des Wahnsinns gestandener Rock- und Popstars aus dem Jahr 2020 und fragen sich, ob sie im nächsten Jahr vielleicht doch lieber nur Musik von Maschinen hören sollten.

      Die Playlist mit Songs von (noch) nicht durchgeknallten Acts: https://open.spotify.com/playlist/5H4GucuW6698loWxoEfrRg

    • 1 Dez 2020
      0:43:26

      Eine harmlose Indieband, die einfach nur Spaß haben will… Zu viel Spaß haben will! Praktisch jeder Song der Kieler Indieboys Leoniden wirkt, wie eine am Reißbrett entworfene Partyhymne für Menschen, die eigentlich keine Rockmusik mögen. Jeder Refrain ist eine kalkulierte Pogoaufforderung, jede Melodie ein simpler und vor allem nerviger Ohrwurm. Grund genug die Band mit Annenmaykantereit und Heidi Klum zu vergleichen und eine abgehobene Diskussion über “echte” vs. Gebrauchsmusik” vom Zaun zu brechen. Linda, Stigy und Conor kriegen sich mal wieder in die Haare, denn gleich zwei von ihnen haben ein Herz für den Mitgröhlpop der sympathischen Langweiler Leoniden.

      Die Playlist zur Folge: https://open.spotify.com/playlist/6b1LN0cbdAo0vVwxTQ0vNf

    • 15 Nov 2020
      1:25:52

      Hat Hass alleine schon Kunstwert? Diese Frage stellen sich die Podcaster leider nicht selbst, sondern den “Rappern” Audio88 und Yassin. Durch deren Karriere zieht sich Zynismus, Weltekel und das Bashing der restlichen Hip-Hop Szene. Ein ziemlich billiges Konzept, bei dem einfach nur alles in Grund und Boden gerantet wird, ohne je eigene Ideen zu entwickeln. Dazu kommen überladene Beats, die sich mit den eher mäßigen Rap-Fähigkeiten der Künstler ziemlich beißen. So sieht die moralische Instanz der Runde, Matse, das Duo. Stigy und Conor sehen insbesondere die sympathische Mischung aus Hass, Nihilismus und düsteren Rumpelbeats der frühen Jahre, als Ausnahmeerscheinung im deutschsprachigen Hip-Hop. Es entsteht die bisher längste Folge von Man I Hate Your Band samt großen Moral- und Religionskritikfragen (die selbstverständlich nicht beantwortet werden).

    • 1 Nov 2020
      0:59:05

      Während der größte Teil der 2000er Nu Metal Bands zu Recht als abgeschmackte Relikte einer zum Glück vergangenen Zeit ihr Dasein fristet, werden Slipknot hier und da noch als ernstzunehmende Band angesehen. Wie kann das sein? Immerhin besteht die Band aus einer Gruppe Mit-40er denen es scheinbar nicht peinlich ist, immer noch mit Halloween-meets-Karneval Plastikverkleidungen über die Bühne zu hüpfen und Haus-Maus Reime über Gewalt, Suff und Drogen zu gurgeln. Dazu noch das immer gleiche, wenig subtile Metal-Geballer als Untermalung. Das kann doch niemand wirklich ernst nehmen… Oder ist die Band einfach grundlegend mißverstanden? Slipknot-Skeptiker Conor diskutiert mit den alten und neuen Fans Linda und Stigy über die musikalische (nicht-)Entwicklung, menschliche Abgründe und Mackertum im Nu Metal.

    • 1:00:18

      The Resistance war 2009 der letzte Schritt von Muse raus aus dem Indie hin zu pathosüberladenen Stationrock: Zuckrige Kindermelodien trafen auf Blockbusterorchester und Keyboards die auf den Sound “Dystopia” eingestellt waren. Dazu quietsche Matt Bellamy operettenhaft seine Haus-Maus-Verschwörungssongtexte, für die er 2020 längst zu Recht auf Twitter gekreuzigt worden wäre. Kann man dieses bizarre Machwerk einer seitdem sowieso irrelevanten Band guten Gewissens verteidigen?

    • 1:01:38

      Totgeglaubte leben länger – leider! Als Green Day 2004 “American Idiot” veröffentlichten, waren sie eigentlich schon ein Relikt des 90er Poppunks. Mit einem Style-Makeover hin zum angesagten Emo-Look und einer geschickten Kreuzung aus Mitgröhlrefrains und radiotauglichen Schmalzballaden war das Comeback (ins Formatradio) perfekt. Dazu gab es noch das “mutige” Anti-Bush Thema des Albums und angeblich sogar eine konzeptuelle Story (die aber eigentlich niemanden interessierte). American Idiot: Gutes Marketing für mäßiges Songwriting? Verrat und Ausverkauf der Punk-Kultur?Oder doch ein moderner Klassiker der Gitarrenmusik?

    • Lennart und Conor melden sich aus der Sommerpause um ihr eigenes Format endgültig ad absurdum zu führen: Ein Rant gegen Reviews. Conor regt sich auf, das echte FeuilletonistInnen noch überheblicher als er selbst sind, genauso wenig Ahnung haben aber dafür auch noch bezahlt werden. Lennart reviewt die Reviewer von plattentests.de und beantwortet die Frage der Fragen: Braucht es heutzutage überhaupt noch Musikreviews?!

    • Wir feiern ein Jahr “Man, I Hate Your Band” und gehen in uns um zu sehen, was der ganze Hass aus uns gemacht hat… mit erschreckenden Ergebnissen: Conor ist (Zitat Stigy) dümmer geworden, Linda hat weichspülende Popmusik schätzen gelernt und Stigy hat eine neues Händewaschlied. Darüberhinaus wird diskutiert, ob Scooter vielleicht doch mehr, als nur großer Quatsch ist, Bilderbuch, seit sie nicht mehr so erfolgreich sind, gar nicht mehr so nerven und ob My Chemical Romance nicht doch zumindest einen passablen Song geschrieben haben.

    • 0:55:31

      Metallica – das M steht für Macker. Als sie Anfang der 2000er in den Augen ihrer Fans durch Vergehen wie Balladen schreiben oder Haare schneiden zu verweichlichen drohten, nahmen sie ein Album auf, das so richtig “rocken” sollte. 75 Minuten Dauergeballer im blechernen Garagensound plus die von James Hetfield drübergerülpsten Lyrics zu subtilen Themen wie “Wut” und “Hass auf Bandkollegen”. Fertig war St. Anger. Wütend machte das allerdings in erster Linie die Fans, die mit dem Blechdosensound nichts anzufangen wussten. Stigy und Lennart verteidigen das merwürdige Gerumpel als vielleicht interessantesten Metallica-Output, während Conor es als unhörbares Album einer sowieso unsympatischen Band abstempelt.

    • 15 Jun 2020
      1:33:28

      Auf der einen Seite die zu unrecht als 90er-Boyband abgestempelte Gruppe talentierter Musiker rund um den markanten Sänger Kim Frank. Auf der Anderen der unmusikalische Knödelgreis Bob Dylan, der schon in den 60ern schnarchlangweiligen Bluesrock mit ganz okayen (Nobelpreis) Texten gemacht hat. So sieht Lennart die Kandidaten des großen “Underrated vs. Overrated” Specials. Conor versucht sich dagegen als Stimme der Vernunft und hofft die musikjournalistische Glaubwürdigkeit dieses Podcasts zu retten.

    Die Welt ist viel zu harmonisch und friedfertig. Diesen Missstand möchte der Podcast „Man I Hate Your Band“ zumindest aus der musikalischen Welt schaffen. Hier werden Alben, Bands und sogar ganze Genres gnadenlos niedergewalzt. Ob millionenfach verkaufte Klassiker wie U2s "The Joshua Tree" oder obskure Emo-Punk Bands wie Spanish Love Songs. Das jeweilige Hassobjekt wird von einer Person verteidigt und muss die ungebremste Schmähkritik der anderen Diskutant_innen aushalten. Hinter „Man I Hate Your Band“ stecken die Musiknerds Lennart, Linda, Conor, Matse und Stigy . Seit dem 01.07.2019 wird halbmonatlich (jeweils zum 1. und 15.) eine neue Folge „Man I Hate Your Band“ auf Spotify und bei allen weiteren gängigen Plattformen veröffentlicht.
    Bei dieser Podcast-Serie handelt es sich um einen externen Inhalt. Diese Podcast-Serie ist kein offizielles Produkt von meinmusikpodcast.de. Äußerungen der Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinmusikpodcast.de macht sich Äußerungen von Gesprächspartnern in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.