"Wortwechsel mit: Künstlern

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Aktuelle Wiedergabe

    meinmusikpodcast.de

    Wortwechsel mit: Künstlern

    • 00:47:58

      Christel Klarhöfer strahlt über das ganze Gesicht, wenn sie über das Malen spricht. Nicht nur wenn sie selber an der Staffelei steht (bis es fast schon wieder morgen ist), sondern auch, wenn es um die Arbeit mit ihren Schülern geht. Sie unterrichtet an drei Schulen und in ihrem eigenen Malatelier in Duisburg-Rheinhausen.Bei Christel Klarhöfers Bildern geht es eher um die Motivation, als um ein Motiv. Ausgangspunkt ist der intuitive Griff zur Farbe des Augenblicks. Sie nennt es „Weiß-nicht-Bilder“, die sich während der Arbeit den Weg zur endgültigen Form suchen.  
      Ihr großes Vorbild ist Pablo Picasso, wie sie erzählt. Nicht so sehr wegen seiner Werke – sondern wegen seiner Hingabe an die Kunst. Und möglicherweise auch für die Unermüdlichkeit, die Beiden zu eigen ist.

      www.christelklarhoefer.de

      https://www.facebook.com/ChristelKlarhoefer/

    • 00:06:10

      So wie Monteverdi um 1607 das Spektrum der Oper als einer der ersten Komponisten voll ausschöpfte und Musik, Gesang, Poesie und Theater zusammenführte, so bündelt auch das MiR im Jahr 2020 das ganze Potenzial des Hauses. Spartenübergreifend sind Orchester und die MiR Dance Company an dieser L’Orfeo Produktion ebenso beteiligt, wie das MiR Puppentheater und das junge Ensemble. Apropos Puppentheater: die Fäden dieser Produktion in der Hand zu halten, diese Aufgabe hat Giuseppe Spota, der Direktor der MiR Dance Company, überzeugend gelöst.

    • 0:00:00

      Jaana Redflower verfügt gleich über mehrere Talente. Und über das besondere Talent, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu komplexen Projekten zu bündeln. So kommt es vor, dass eine Kurzgeschichte erscheint, deren Hauptfigur sich als Titelstück in einer CD wiederfindet. Die Hauptfigur selber ist ein Teil selbstkreierter Mythologie. Die Cover-Illustrationen macht die studierte Designerin selber, auch die Recordings im Homestudio und die Videos in Stop-Motion-Technik. Und sie gibt ihr Wissen gerne weiter: als Gitarrenlehrerin oder mit Zeichen- und Maltechnik-Demonstrationen auf Twitch. Und… 

      Aber ich schweife ab. Diese Episode versucht, das Gesamtkunstwerk Jaana Redflower einzufangen. Über ihre Musik zu sprechen, ist erst der Anfang. 

      Entsprechend stattlich fällt die Linkliste aus 🙂

      www.jaana-redflower.de

      Twitch: https://www.twitch.tv/jaanaredflower

      facebook Künstlerpage: Jaana Redflower

      instagram: > Jaanaredflower

      Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCalvjfP1mlKGunPeaAIReHg

      Youtube (Gaming-Kanal, als Todesflocke):
      https://www.youtube.com/channel/UC85spK2NYU2hqLm5NpeNUBQ

      Link zum Edition Paashaas Verlag (Der Tag, an dem die Vögel schwiegen; enthält
      weiterführende Links):
      https://verlag-epv.de/fiction—fantasy.html#DerTagandemdieV%C3%B6gelschwiegen

    • 16 Sep 2020
      00:45:59

      Schon vor der Corona-Krise führten die „kleinen“ – oder sagen wir
      besser: nicht dem Mainstream zuzurechnenden – Musiker*Innen im Radio ein
      Nischendasein. Selbst die öffentlich-rechtlichen Sender spielen im
      Übermaß die (sattsam bekannten) Künstler der großen Label/Verlage. Seit dem Frühjahr 2020
      hat dieser Trend für die Musikschaffenden der sogenannten zweiten Reihe
      dramatische Folgen.

      Die Soul-Sängerin TOKUNBO und zahlreiche weitere Künstler wie z.B.
      Stoppok, Christina Lux und Purple Schulz haben im April 2020 einen
      offenen Brief an die Radiostationen verfasst, in dem sie zu stärkerer
      Radiopräsenz der Künstler aus der zweiten Reihe aufriefen, eben mehr
      “Airplay”. Sendezeit bedeutet Aufmerksamkeit, Chancen und:
      GEMA-Gebühren. Wer kann schon ohne Einkommen existieren? 

      http://swan.tokunbo.de/

      https://tokunbomusic.lpages.co/airplayforartists/

    • 01:27:49

      Die Geschichte von Dagmar-Albert Horn, die mit der ohnehin schon besonderen Geschichte der Band „Alma Ata“ Ende der 1960er Jahre beginnt, liest sich wie eine endlose glückliche Fügung. Fleiß, Hingabe und der Mut, sich in jedes musikalische Abenteuer zu stürzen: das sind die Bausteine von „Daggis“ Karriere. 

      Von Artrock bis Party – vom Drehorgelorchester bis zur Seniorenband – vom Arbeitskampf bis zum melodischen Gitarrenrock. Der Herzensrocker Dagmar-Albert Horn geht alle Projekte mit der gleichen Intensität und Hingabe an. Das Ergebnis ist Qualität. Dabei ist der quirlige Mann unglaublich sympathisch und bescheiden. Wenn zehntausende MSV-Fans sein Duisburg-Lied anstimmen, kann er es immer noch kaum glauben.

    • 01:23:20

      Carsten Wieland…

      …ist Grafiker, Maler & Zeichner, Comiczeichner, PC-Spieledesigner, freier Grafiker, 3D-Fotograf – und jetzt Aquarellist. Carsten Wieland schöpft aus der Breite seines künstlerischen Schaffens und arbeitet nun in die Tiefe. Seine Aquarelle sprechen von der Mut zur Farbe, von der Stärke aus der Ruhe. 

      Nach einer harten Zeit in Hamburg hat der gebürtige Essener 2011 den Resetknopf gedrückt – wieder in Essen hat er das Aquarell für sich entdeckt. Mittlerweile ist er gefragter Künstler auf WaterColor-Festivals über Europas Grenzen hinaus und erfreut mit LivePaintings (auch online) seine wachsende Fangemeinde.

      https://www.wieland-fineart.com

      https://brushparkwatercolors.wordpress.com

      https://www.youtube.com/channel/UCKzMLiwMt1W7CWn8W5U5tyw

      https://www.facebook.com/brushparkwatercolors/

    • 01:15:19

      Oliver Hemken…

      hat schon als Jugendlicher Songs getextet und komponiert, damals noch als Autodidakt. Im Lehramtsstudium Musik an der Folkwang Hochschule standen Klavier und Gesang auf dem Studenplan. Damit verfügt er über das nötige Rüstzeug für seine ausdrucksvollen Lieder in deutscher Sprache. Hinter seiner auch in leisen Stücken kraftvollen Stimme verbirgt sich ein einfühlsamer Künstler. Lebensereignisse finden den Weg in Texte und Klänge, aber allzu große Privatheit drängt er seinem Publikum nicht auf
      – manches Lied ist gar nicht erst für die Öffentlichkeit bestimmt. Sein
      Spektrum ist groß: Hoffmann und Grönemeyer schimmern manchmal durch, ohne sich Vorbildern anzudienen; es gibt aber auch Anklänge an den Chanson. Menschen, die seinen Weg kreuzen, bestimmen die Themen seiner Songs die sehr pointiert präsentiert werden.

      https://www.oliver-hemken.de/

      unkuhl-musik.com

    • 01:02:46

      Nach Abitur und Ausbildung zur Krankenschwester studierte Nikola Hackenberg Germanistik, ist aber bis heute in ihrem Lehrberuf tätig. Die Liebe zur Sprache und zur Literatur ging dabei keineswegs verloren. 2004/2005 machte sie zunächst mit Gedichten auf sich aufmerksam, dann entstanden Kurzgeschichten, die 2011 und 2014 in 2 Erzählbänden im Verlag Karl Maria Laufen in Oberhausen veröffentlicht wurden. 2019 erschien im gleichen Verlag ihr Kurzroman “Ines”, um den es in diesem Podcast insbesondere geht.

      Menschen und Begegnungen, die Geflechte ihrer Beziehungen, Werden und Scheitern und immer wieder unerwartete Wendungen stehen im Fokus ihres Erzählens.

      nikola.hackenberg@web.de

    • 00:54:56

      Georg Overkamp bezeichnet sich selbst als Tausendsassa – völlig zu Recht. Nach seiner beruflichen Laufbahn als Lehrer für Kunst und Musik widmet er sich umso intensiver seinen eigenen künstlerischen Ambitionen. Die plastischen Arbeiten mit den klassischen Materialien Papier, Holz, Metall, Gips und so weiter stehen im Vordergrund – da ist es gut, wenn man aus einer Handwerkerfamilie kommt und über die entsprechende Begabung verfügt und keine Berührungsängste kennt.

      Zeichnungen, Gemälde, eigene Songs und das Spiel auf Gitarre und Banjo ergänzen seine Talente um weitere Facetten. Der Bottroper Künstler ist so selber eine Art Gesamtkunstwerk.

      http://www.insiderart.de/index.php?id=2077

      https://galerie-kir.jimdofree.com/kir-k%C3%BCnstler-vita-werke/georg-overkamp/

      https://www.unkuhl-musik.com/02-mit-georg-overkampç

    • 1 Jun 2020
      01:14:16

      Nicole Tenge erschafft nicht nur Bildwerke in großer Vielfalt, sie scheint dabei auch sich selber immer wieder neu zu erfinden. Die aktuellsten Werke sind aus einem sehr profanen Material gefertigt: Aus verschiedenfarbigen Heftstreifen und den dazugehörigen Metalldeckleisten, wie man sie aus Aktenordnern kennt. Sie wurden zu immer neuen organisch oder technisch anmutende Formen auf einfarbigen Hintergründen angeordnet. Diese neuen Arbeiten bilden den Kern der großen Einzelausstellung, die ab Anfang August 2020 in der Galerie KIR in Oberhausen stattfinden wird. Frühere Werke, z.B. mit phosphorizierenden Farben werden ebenfalls zu sehen sein.

      http://nicoletenge.de/

      https://www.unkuhl-musik.com/03-mit-nicole-tenge

      http://georg-partes.de/index.php/podcasting

    14-tägig
    "Wortwechsel mit: Künstlern“ ist ein Talk mit Kreativen (insbesondere Musik, Literatur, bildende und darstellende Künste) aus dem „Ruhr-Pott“ über ihren Schaffensprozess - von der Idee bis zum fertigen Werk. Von der Inspiration über die Kreation bis zur Produktion. Diese Themen sind vielfältig und die Gesprächsverläufe sind spontan. Und immer geht es darum, dem kreativen Schaffensprozess auf die Spur zu kommen und die Prozesse hinter dem Werk sichtbar zu machen.

    Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinmusikpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.
    Rss Feed

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinmusikpodcast.de/wortwechsel-mit-kuenstlern/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.