"Papperlapunk

Serie
Du hast noch keinen Podcast zur Wiedergabe ausgewählt
00:00 / 00:00
Herunterladen
Playlist

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Aktuelle Wiedergabe

    meinmusikpodcast.de

    Papperlapunk

    • 8.
      12 Jan 2021

      In der neuen Ausgabe ist Joshi von der Band ZSK zu Gast. Diese bringen am Freitag (15.01.2021) ihr neues Album “Ende der Welt” raus. Wir haben uns darüber und natürlich über jede Menge mehr unterhalten.

      Wir sprechen über das Album und seine Inhalte sowie über die Finanzierung der Platte. Dabei erfahrt ihr, warum Sauflieder keinen Platz auf der Platte haben und warum manche Fans womöglich nach dem ersten Hören eines Liedes enttäuscht sein werden. Joshi erzählt, warum ihm genau dieser Song (“Stuttgart”) schwergefallen ist und warum “No Justice” auf Englisch sein musste. Es geht natürlich auch um den unverhofften Erfolg des Songs über Christian Drosten (“Ich habe besseres zu tun”) und das damit einhergehende Medienecho.

      Warum er trotz klarer Kante gegen Nazis, Reichsbürger und Co keine Angst um sich selbst hat, hört ihr ebenso wie Joshis Rezept um in all den Jahren positiv zu bleiben. Wir unterhalten uns über Social Media und deren Rolle für Bewegungen wie Fridays For Future oder Ende Gelände und reden über Zukunftsvisionen. Eine davon will sich Joshi in den Garten stellen. Welche das ist, hört ihr im Podcast.

      Papperlapunk findet ihr bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Shownotes
      Interview metal1.info (Albumfinanzierung)
      Interview Tough Magazine (Englische Texte und Dinos)
      Interview Ox-Fanzine (Oktober/November 2000)
      Musikvideo “Ich habe besseres zu tun”
      Musikvideo “Mach’s gut”
      Kein Bock Auf Nazis
      Instastory-Highlight Alben des Jahres 2020
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik)
      ZSK°
      Anti-Flag°
      Heaven Shall Burn°
      Landslide Diary°
      Frank Turner°
      Slime
      Good Riddance
      Propaghandi
      Broilers
      Darkest Hour
      F-Minus
      Rammstein
      Pascow
      100 Kilo Herz
      Disco//Oslo
      The Prosecution
      Die Ärzte
      NOFX
      Rancid

    • 7.
      01:19:43

      In der siebten Ausgabe Papperlapunk ist Pirr von der Leipziger Band wonach wir suchen zu Gast. Diese machen Akustikpunk und haben im Sommer ihr Album “Laute Pfade, leise Sohlen” herausgebracht.

      Ich sprach mit Pirr über das neue Album und natürlich über den Begriff “Akustikpunk”. Außerdem geht es um die Bandgeschichte und um Straßenmusik. Wie viel Idealismus dazugehört, erklärt Pirr genauso wie worum es sich bei der Rotzfrechen Asphaltkultur und dem Büro für Offensivkultur handelt.

      Papperlapunk findet ihr bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Shownotes
      Video “wohin”
      Video “Künstlerin”
      Video “Pflaster”
      Video “hey”
      Rotzfreche Asphaltkultur
      Büro für Offensivkultur – Eine Million gegen Rechts!
      Discogs John Frusciante
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik)
      wonach wir suchen°
      Blink-182°
      Rainer Von Vielen°
      Bukahara°
      John Fruciante°
      Rodi
      100 Kilo Herz
      Yok Quetschenpaua
      Sarah Lesch
      Früchte des Zorns
      Konstantin Wecker
      Hannes Wader
      Terrorgruppe
      Revolte Springen
      Strom & Wasser
      Aktenzeichen
      Alkaline Trio
      Gerhard Gundermann
      Mike Krüger
      Red Hot Chili Peppers

    • 6.
      01:34:46

      In der neuen Ausgabe sind Jannes und Paul von der Band Leto zu Gast. Diese hat im Oktober ihr zweites Album “Wider” bei Rookie Records rausgebracht.

      Natürlich ging der Coronakelch auch an Leto nicht vorbei. Gerade als die vier Hamburger ins Studio wollten, rollte die erste Welle übers Land. Jannes und Paul erzählen wie sich das auf den Aufnahmeprozess ausgewirkt hat. Außerdem berichten die beiden warum Jannes diesesmal alleine für die Lyrics zuständig war und wieso das ohne seinen Bruder Tjark womöglich in einem Debakel geendet hätte.

      Wir sprechen über den inhaltlichen Anteil der Pandemie am Album und darüber warum  manche Texte gut auf die aktuelle Situation passen. Es wird deutlich, dass die “sozialste Band der Welt” nicht immer ein Fan sozialer Medien ist und wir reden uns ein wenig in Rage, als es um das Thema Rezensionen geht. Diese beinhalten im Falle Letos auffallend oft Quervergleiche mit bekannten Bands aber irgendwie wenig echte Analyse der Musik.

      Auf dem Album finden sich mit “Rotenburg” und “Kammerflimmern” zwei Songs, die aus unterschiedlichen Gründen für ein wenig Aufsehen gesorgt haben. Ob sie einen der Songs bereits bereuen und wie es ist mit der örtlichen Lokalzeitung über die eigene Musik zu sprechen, erzählen die beiden ebenso wie ihre Eindrücke der Record-Release-Show vor dem Molotow. Außerdem sprechen wir darüber, wie sie eigentlich bei ihrem Label gelandet sind und was es mit dem Bandnamen auf sich hat.

      Papperlapunk findet ihr bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Shownotes
      Interview Blueprint Fanzine
      Interview Ox-Fanzine (im Podcast versehentlich der Visions zugeschrieben)
      Rezension Plattentest.de
      Rezension Tinnitist (englisch)
      Video Kammerflimmern
      Video Rotenburg
      Artikel Kreiszeitung.de
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik)
      Leto°
      Die Ärzte°
      Adolar°
      Love A°
      Disco Ensemble°
      Keele
      Trixsi
      Schatten
      Findus
      Turbostaat
      Pascow
      Captain Planet
      Matula
      Agnostic Front
      ZSK
      Illegale Farben

    • Im der neuen Ausgabe ist René, Sänger von Tequila & the Sunrise Gang, zu Gast. Wir sprechen über das neue Album “Home” der Kieler und über jede Menge andere Dinge. Herausgekommen sind mehr als anderthalb Stunden gute Laune zu teilweise auch sehr ernsten Themen.

      Wir unterhalten uns über den Entstehungsprozess des Albums und warum das Songwriting bei TATSG nun etwas demokratischer verläuft, als es das in der Vergangenheit tat. Wir sprechen über die Musik-Textschere, die die Band seit vielen Jahren begleitet und darüber warum René auch nach 20 Jahren noch englische Texte schreibt, während viele prominente Bands in Deutschland diesen Weg verlassen haben. Wie schwierig ist es nach vielen Jahren persönliche Texte zu schreiben und warum müssen “Heart of Gold” und “I’ll be gone” nochmal extra thematisiert werden? Ihr hört es im neuen Podcast.

      Darüber hinaus sprechen wir über Coversongs, Getränke, Handys, Radiomusik, meine Verwirrung im Angesicht der Tracklist und natürlich über ausgefallene Konzerte. Viel Spaß mit Papperlapunk.

      Papperlapunk findet ihr bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Shownotes
      Jamel rockt den Förster
      Kein Bock auf Nazis
      EXIT-Deutschland
      Interview Ox-Fanzine
      Interview Zwei Drittel Krach
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik)
      Tequila & the Sunrise Gang°
      The Interrupters°
      Clowns°
      Sublime°
      The Avett Brothers°
      Queen
      Bruce Springsteen
      Rancid
      H2O
      Blink-182
      Die Toten Hosen
      Bela B
      Die Ärzte
      Kraftklub
      Fettes Brot
      Herbert Grönemeyer
      Feine Sahne Fischfilet
      Robbie Williams
      KMPFSPRT
      Münchner Freiheit
      boysetsfire
      Radio Havanna
      Beatsteaks
      Iron Maiden
      Elton John
      Shantel
      Flogging Molly
      Montreal
      N.W.A
      Less Than Jake
      Rage Against The Machine

    • 4.
      01:22:17

      Jede*r weiß, dass es Labels gibt, aber was machen die eigentlich so richtig? Ich spreche diesesmal mit Markus von Pauli Punker Records über die Arbeit bei einem kleinen Label und darüber, wie man eigentlich auf die Idee kommt ein Label zu gründen.

      Denn Markus hat vor ein paar Jahren genau das getan und der Weg dahin war kein direkter. Es benötigte einen Aufenthalt in Argentinien, ein paar Bier, eine etwas leichtfertige Zusage und eine gehörige Portion positiven Wahnsinn bevor Pauli Punker Records aus der Taufe gehoben wurde. Wir sprechen über die Labelgeschichte, eine Taxifahrerin und Vinylpressungen, die immer noch im Keller liegen. Markus hat aber nicht nur eine Menge gute Anekdoten mitgebracht sondern erklärt auch, wie er als Kleinstlabelinhaber arbeitet. Wie entscheidet er zum Beispiel welche Auflagen und welches Format gepresst wird?

      Markus bietet darüber hinaus auch einen Tourservice an. Warum dieser eng mit dem Label verwoben ist und warum er entgegen seiner ursprünglichen Intention nun auch deutsche Bands betreut, hört ihr in der neuen Ausgabe Papperlapunk.

      Papperlapunk findet ihr bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Shownotes
      Pauli Punker Records (Homepage)
      Pauli Punker Records (Facebook)
      Pauli Punker Records (Instagram)
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik, ^ bei Pauli Punker Records)
      Dritte Wahl°
      Zona 84°^
      Nixda!°^
      Trio
      Die Toten Hosen
      Radical Radio^
      Bacos Punk^
      Iwanido^
      Dylan Lana^
      Ilan Amores^
      Kraftklub
      ZSK
      Terrorgruppe
      100 Kilo Herz
      Die Mimmi’s
      Rammstein
      De Ramönsche^
      Flaschenkindaer^

    • 3.
      01:30:47

      Im neuen Papperlapunkpodcast sind Rodi und Marco von 100 Kilo Herz zu Gast. Die Leipziger Brass-Punk-Band hat gerade ihr zweites Album “Stadt Land Flucht” rausgebracht und am 7. und 8. August zwei Record-Release-Shows auf der Leipziger Parkbühne gespielt. Folgerichtig gibt es jede Menge zu bereden und genau das haben wir getan.

      Ich spreche mit Rodi und Marco über die Entstehungsgeschichte des Albums. Wie lief das Songwriting unter Zeitdruck und warum haben sie sich für Kurt Ebelhäuser als Produzenten entschieden? Wie wichtig sind Rezensionen und Kritik am Album für die Entwicklung einer Band? Außerdem blicken wir auf ein paar Lieder etwas genauer.

      Corona hat die Konzertbranche weitestgehend lahmgelegt. 100 Kilo Herz haben trotzdem gleich zwei Shows zur Feier ihres Albums gespielt. Welche Arbeit steckt dahinter? Wie bereitet man sich auf eine Show vor, nachdem man monatelang keine spielen konnte? Verändert man die Herangehensweise des Bühnenauftritts, wenn man vor bestuhlten Reihen spielt? Natürlich reden wir auch über ausgefallene Konzerte bzw. Festivals und deren Konsequenzen. Das und noch vieles mehr hört ihr in anderthalb Stunden Papperlapunk trifft 100 Kilo Herz.

      Shownotes
      Review bierschinken.net
      Review Away From Life
      Review laut.de
      Uncle M Kaffeekränzchen (Podcast)
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist

      Ihr findet Papperlapunk bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik)
      Muff Potter°
      1. Mai 87°
      Pascow°
      Fahnenflucht°
      Akne Kid Joe
      Madsen
      Adam Angst
      Donots
      Blackmail
      Feine Sahne Fischfilet
      Against Me!
      Hot Water Music
      Less Than Jake
      Tom Petty
      Eagles
      Dropkick Murphys
      Lulu & die Einhornfarm
      Thees Uhlmann
      PUR
      In Flames
      Millencolin
      Backyard Babies
      ABBA
      Ace Of Base
      Gluecifer
      The Hellacopters
      Satanic Surfers
      Graveyard
      AC/DC
      The Living End
      Heaven Shall Burn
      War From A Harlots Mouth
      Planlos
      AJJ (Andrew Jackson Jihad)
      Depeche Mode
      Disco//Oslo
      Die Ärzte
      duesenjaeger

    • 2.
      01:20:20

      In der zweiten Ausgabe Papperlapunk geht es um das Thema Fanzines. Was bedeuten sie für die Szene? Welchen Stellenwert haben sie im 21. Jahrhundert? Darüber spreche ich mit Gunnar vom Onlinezine Away From Life.

      Gunnar erzählt etwas über die Geschichte von Away From Life und woher die Idee kam. Wie stellt man ein Team für ein Onlinezine zusammen und wie entwickelt sich die Seite über die Jahre? Wie schafft man es, zum einen kleine Bands zu supporten und zum anderen die News der Großen nicht hintenrunterfallen zu lassen? Wie läuft der Reviewprozess angesichts von unzähligen Neuveröffentlichungen?

      Wie einfach ist die Zusammenarbeit mit Labels und Promoagenturen und wie kommt diese überhaupt zustande? Außerdem sprechen wir über die direkte Arbeit. Wie führt man heutzutage ein Interview, schriftlich, via Skype, persönlich? Wie nah ist man nach all den Jahren an Bands dran? Außerdem erzählt Gunnar von seinem schönsten Erlebnis im Zuge seiner Arbeit für Away From Life.

      Wir sprechen natürlich auch über die Bedeutung von Fanzines. Wie wichtig waren sie für Gunnar und welche Rolle nehmen sie heute ein? Darüber hinaus geht es um Projekte, die eng mit Away From Life verknüpft sind, die Datenbank für Veranstaltungen, Locations und Bands Away From Life Streets und das Stäbruch-Festival.

      Shownotes
      Review-FAQs
      Spotify-Playlist
      Youtube-Playlist
      Selbstmachkultur mit Tradition (Goethe Institut)

      Ihr findet Papperlapunk bei Facebook, Twitter und Instagram.

      Bands/Künstler*innen im Podcast (° mit Musik)
      Bad Religion°
      Slime°
      Bad Brains°
      Lion’s Law°
      Shai Hulud
      Die Mimmi’s
      Heiter bis wolkig
      Abstürzende Brieftauben
      100 Kilo Herz
      The Baboon Show
      Raised Fist
      The Real McKenzies
      Useless ID
      Lady Gaga
      Slapshot
      The Casualties
      Agnostic Front
      Toy Dolls
      Metallica
      …But Alive
      Kettcar
      Die Ärzte
      The Melones
      The Ramones
      NOFX
      Terrorgruppe
      Wizo

    • 1.
      01:02:56

      Willkommen zur Premierenfolge Pupperlapunk! Was ihr gleich hört, ist sowas wie das Demotape des Podcasts, gewissermaßen die Generalprobe, die in bester Punkmanier trotzdem den Weg in die Öffentlichkeit findet. Dafür sprach ich mit meinem Freund Tim über alle möglichen Dinge. Was macht Punk für ihn aus? Wie hat sich sein Verhältnis zu Punk entwickelt? Wir lassen unsere Gedanken schweifen und versuchen dabei herauszufinden wie kritisch und/oder assig Punk im Jahr 2020 sein muss bzw. sein darf. Wie das in solchen Gesprächen oft ist, kommen wir dabei mitunter ein wenig vom Thema ab, aber hey, das gehört zu einem guten Demotape dazu.
      Außerdem geht es um etwas, dass Tim und mich seit geraumer Zeit verbindet. Den Punkventskalender. Worum es sich dabei handelt, hört ihr ebenso, wie Tims Liedwünsche zu den Kategorien “All Time Classic”, “Deutschsprachig”, “Modern” und “Lied deiner Wahl”.

      Den Podcast findet ihr auch auf Twitter, Facebook und Instagram. Die Lieder des Podcasts sind sowohl in der Youtube-Playlist als auch in der Spotify-Playlist zu finden.

    • 4 Jun 2020
      02:27

      Noch geht es nicht los, aber bald. Dafür erzähle ich euch schon mal in aller Kürze was passieren wird und wo ihr den Podcast findet.

      Am Montag, den 8. Juni startet Papperlapunk dann so richtig. Da hau ich wie so ‘ne Dorfpunkband quasi das Demo raus. Wenn ihr das und alles was danach kommt nicht verpassen wollt, solltet ihr nicht vergessen den Podcast zu abonnieren.

    monatlich
    Bei Papperlapunk beleuchtet Felix Amrhein mit seinen Gästen einmal im Monat Punk in all seinen Facetten. Egal ob Do It Yourself oder Geschäftsmodell, ob Dorfband oder Szeneheld*in, ob Assi- oder Studentenpunk, hier kommt alles zur Sprache was irgendwie mit Pogo und Dreiakkordmusik assoziiert werden kann.

    Äußerungen unserer Gesprächspartner und Moderatoren geben deren eigene Auffassungen wieder. meinmusikpodcast.de macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

    Moderator

    • Felix Amrhein

      Musik nimmt seit meinen Teenagertagen einen groß Platz in meinem Leben ein, egal ob zu Hause, unterwegs oder auf Konzerten. Ich mäandere zwischen allen möglichen Genres hin und her, aber Punk und seine Geschwister haben mich nie wirklich losgelassen.
      • Lieblingsmusik-Genre:
      • Punk, Hardcore, Rock
      • Lieblingskünstler:
      • Frank Turner und knapp dahinter ganz viele weitere
      • Bester Live-Moment:
      • Have Heart, Jugendhaus Roßwein, 2009; Bruce Springsteen, Olympiastadion München, 2016; Frank Turner, Roundhouse, London, 2017
      • Erster Tonträger:
      • Ich erinnere mich an diverse CDs und Kassetten der Schlümpfe.
    Rss Feed
    Apple Podcast
    Deezer
    Audionow

    Wähle deinen Podcatcher oder kopiere den Link:
    https://meinmusikpodcast.de/papperlapunk/feed.

    Teile diese Serie mit deinen Freunden.